Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kleine Ursachen – Große Wirkung: Feldkircher Kindergärten sparen Energie

v.l.n.r.: Christina Connert (Umweltabteilung), die zuständige Stadträtin Gudrun Petz-Bechter, Renate Hirschauer (Kindergarten Oberer Riegel) und Clara Zudrell (Energieinstitut Vorarlberg) bei der Scheckübergabe am vergangenene Dienstag in Gisingen.
v.l.n.r.: Christina Connert (Umweltabteilung), die zuständige Stadträtin Gudrun Petz-Bechter, Renate Hirschauer (Kindergarten Oberer Riegel) und Clara Zudrell (Energieinstitut Vorarlberg) bei der Scheckübergabe am vergangenene Dienstag in Gisingen. ©Stadt Feldkirch
17 Kindergärten und Kleinkindbetreuungseinrichtungen in der e5-Stadt Feldkirch haben an der einjährigen Energiemeisterschaft teilgenommen.

Dabei wurde von Oktober 2019 bis Herbst 2020 fleißig Energie gespart. Besonders kleine Änderungen im Alltag und ein bewussterer Umgang mit Energie standen dabei im Vordergrund.

Der Startschuss des Projektes erfolgte bereits im März 2019 mit einer Vor-Ort-Begehung in allen Kindergärten. Dabei wurden versteckte Energieverbraucher aufgespürt und Verbrauchswerte von Strom, Wärme und Wasser für die jeweiligen Einrichtungen ausgewertet. Sowohl die Pädagoginnen und Pädagogen als auch die zuständigen Gebäudeverantwortlichen der Stadt Feldkirch sammelten basierend auf den Ergebnissen der Vor-Ort-Begehungen Ideen, um Energie zu sparen.

 

Einsatz der sich lohnt

In Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg haben bereits andere e5-Gemeinden und Städte eine Energiemeisterschaft in Kindergärten durchgeführt. Da wegen der Covid-19-bedingten Schließungen der Kindergärten im Frühjahr eine Umsetzung der Energiesparideen nicht möglich war, hat sich die Stadt Feldkirch dazu entschlossen, die landesweiten Durchschnittseinsparungen aller umgesetzten Energiemeisterschaften der Vorjahre auch für die Feldkircher Kindergärten zu übernehmen.

 

Rahmenprogramm

Trotz der Ausnahmesituation blieb im Laufe des Projekts genügend Zeit, um gemeinsam mit den Kindern die Themenwelt „Energie“ im Alltag erlebbar zu machen. Geholfen hat dabei das pädagogische Begleitprogramm „Ein Königreich für die Zukunft“, welches von einigen Kindergärten parallel zur Energiemeisterschaft durchgeführt wurde. Dabei erlebten die „Königskinder“ über das ganze Kindergartenjahr Energieabenteuer, wie etwa den StromFREItag, der den Kindern sicher noch lange als eine besonders schöne Erinnerung bleiben wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Kleine Ursachen – Große Wirkung: Feldkircher Kindergärten sparen Energie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen