AA

Kleine Künstler

Zum Dank gab es für die Kulturhauscrew noch ein Ständchen von der 2 a der VS Schoren.
Zum Dank gab es für die Kulturhauscrew noch ein Ständchen von der 2 a der VS Schoren. ©cth
Kleine Künstler

Schüler der VS Schoren verschönern Kulturhaus-Restaurant
Dornbirn. Wer demnächst das Dornbirner Kulturhaus-Restaurant besucht, wird feststellen, dass ganz außergewöhnliche Kunstwerke die Wände zieren. Verantwortlich für die “neue künstlerische” Gestaltung zeigen sich die Kinder der 2a Volksschule Schoren. “Der Tommy-Papa und unsere Lehrerin hatten die Idee dazu”, erklären die Schüler lautstark. Der Tommy-Papa ist Thomas Stöby, der seit 1. November 2010 das Kulturhaus-Restaurant, Hildegard Amann die kunstbegeisterte Lehrerin, die für solche Projekte immer und schnell zu begeistern ist. “Gemeinsam dürfen wir nun das ganze Jahr über Bilder der 2 a im Restaurant ausstellen. Passend zur Saison werden die Werke im Malunterricht gefertigt”, erklärt Frau Amann. Vergangene Woche fand nun die erste Vernissage statt und die aktuellen Malereien wurden voller Stolz präsentiert. Zwischen bunten Herbstmotiven, Apfelbäumen und “Fehlerfresserchen” speist es sich auch gleich nochmal besser. Auch Direktor Klaus Schwärzler ließ es sich nicht nehmen, um sich einen Überblick über das kreative Potential das in seinen Schülern steckt, zu machen. Als besondere Überraschung erwartete die Kinder eine Führung durch die Restaurantküche, bei der sie den Köchen einmal bei der Arbeit über die Schulter blicken durften und als große Belohnung für die fleißigen Pinselakrobaten, gab es zum Abschluss noch ein Schnitzel mit Pommes. Gesponsert natürlich vom “Tommy-Papa”, der sich so am besten bedanken konnte. Begeistert über den etwas anderen Vormittagsunterricht und inspiriert für neue Werke, zogen die jungen Künstler schließlich wieder Richtung Schule.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kleine Künstler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen