Kleinbus ging auf A14 in Flammen auf

Die Familie konnte sich noch rechtzeitig rettten.
Die Familie konnte sich noch rechtzeitig rettten. ©Autobahnpolizei Dornbirn
Bregenz/Wolfurt - Ein Kleinbus fing am Mittwochnachmittag auf der A14 auf Höhe Wolfurt Feuer. Die Insassen konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand, die Autobahn musste während der Löscharbeiten in Richtung Bludenz gesperrt werden.

Die dreiköpfige Familie war gegen 14:15 Uhr mit dem 19 Jahre alten Kleinbus auf der Autobahn in Fahrtrichtung Tirol unterwegs. Auf Höhe der Baustelle Wolfurt stieg plötzlich Rauch aus dem Motorraum auf. Der Fahrer konnte den VW-Bus gerade noch auf den Pannenstreifen abstellen und die Insassen in Sicherheit bringen, bevor das Fahrzeug in Flammen aufging.

Pfändertunnel wurde gesperrt

Die Feuerwehr Bregenz Vorkloster rückte mit zwei Fahrzeugen und 17 Mann an, konnte ein Ausbrennen des Kleinbusses nicht mehr verhindern. Während der Löscharbeiten musste die rechte Fahrspur gesperrt werden. Auch der Pfändertunnel in Fahrtrichtung Vorarlberg musste zeitweise gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Fahrzeugbrand niemand.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Kleinbus ging auf A14 in Flammen auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen