AA

Klaus-Imperium wird neu geordnet

Schwarzach - Walter Klaus hat sein Firmenimperium auf neue Beine gestellt. Der 72-Jährige entwickelte mit seinen Beratern ein "zukunftsweisendes" Nachfolgemodell.

Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach wird Geschäftsführer des Vorarlberger Tourismus-Unternehmens „Klaus Holding GmbH“. Der Vorarlberger Tourismus-Unternehmer Walter Klaus regle damit seine Nachfolge, hieß es in einer Aussendung des Unternehmens am Montag. Als Verkehrsminister trug Gorbach die Letztverantwortung für den Verkauf der ÖBB-Bodensee-Schifffahrt an Klaus Ende 2005.

Besonders SPÖ und Grüne hatten Gorbach dafür heftig kritisiert. Gorbach, der mit Klaus befreundet ist, wurde unter anderem vorgeworfen, öffentliches Eigentum mit dem Zweck zu veräußern, sich einen künftigen Arbeitsplatz zu sichern. Zudem sei die Bodensee-Schifffahrt zu einem zu geringen Preis verkauft worden, so die Kritiker. Der damalige Vizekanzler und Verkehrsminister gab an, er habe sich in den Verkauf nicht eingemischt und sah keine Unvereinbarkeit.

Der Größe der Klaus-Gruppe entsprechend sollen die Beteiligungen nun in der „Klaus Holding GmbH“ gebündelt werden. Die Geschäftsführung dieser Holding liege in den Händen von Gorbach als Vorsitzendem und Robert Vasak, informierte das Unternehmen in einer Aussendung am Montag. Als beratendes Gremium wurde ein Beirat aus engen Mitarbeitern und Personen aus Klaus’ Familienkreis installiert. Klaus sehe damit seine Gruppe „bestens gerüstet für ein weiterhin gesundes und stabiles Wachstum und als Garant für sichere Arbeitsplätze“, hieß es in der Aussendung.

Zur Klaus Gruppe gehören etwa mehrere Seilbahnunternehmen, darunter die Silvretta Nova Bergbahnen, und die Vorarlberger und die Schweizer Bodensee-Schifffahrt. Die einzelnen Gesellschaften sollen weiter eigenständig geleitet werden. Die Gruppe beschäftigt im Winter bis zu 860 Mitarbeiter und erwirtschaftet laut Firmenangaben einen Gesamtumsatz von etwa 60 Mio. Euro.

Der 72-jährige Walter Klaus hatte Mitte Februar aus gesundheitlichen Gründen mit dem schrittweisen Rückzug aus dem operativen Geschäft begonnen und ist als Aufsichtsratsvorsitzender der Silvretta Nova Bergbahnen AG und der Silvretta Nova Gastronomie samt Muttersberg und Sporthotel Silvretta zurückgetreten. Schon damals war über eine Führungsposition Gorbachs in der neu geplanten Holding spekuliert worden.

Gorbach soll sich auf Bodensee-Schifffahrt konzentrieren

Die Aufgaben von Ex-Vize-Kanzler Hubert Gorbach im Firmenimperium des Vorarlberger Tourismus-Unternehmers Walter Klaus werden sich laut „Klaus Holding“-Sprecher Eduard Tschofen zunächst vor allem auf die Bereiche Bodensee-Schifffahrt und Werft konzentrieren. In diesen Bereichen gebe es viel zu erledigen, so Tschofen. Die einzelnen Gesellschaften sollen weiter eigenständig geleitet werden. Gorbach soll die „Klaus Holding GmbH“ gemeinsam mit Robert Vasak führen. Die beiden seien kollektiv zeichnungsberechtigt, die Aufgabenteilung könnten Gorbach und Vasak unter sich ausmachen, erklärte Tschofen. Nachdem Vasak aber aus dem steuerrechtlichen und Finanzierungsbereich komme, werde vermutlich Vasak jene Bereiche übernehmen. Durch die Installation des Beirats sei die Entscheidungsbasis verbreitert worden, informierte Tschofen. „Das war ein wichtiges Anliegen von Herrn Klaus, über Entscheidungen soll nicht nur zwischen Walter Klaus und Hubert Gorbach gesprochen werden. Den Beirat kann man sich vorstellen wie einen informellen Aufsichtsrat“, so Tschofen über die Funktion des neuen Gremiums.

Klaus als Eigentümer habe zwar nach wie vor das letzte Wort, aber „er hat sich zurückgezogen, weil er möchte, dass dritte Personen die Entscheidungen übernehmen“, so Tschofen. Klaus hatte kürzlich die Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Silvretta Nova Bergbahnen AG und der Silvetta Nova Gastronomie samt Muttersberg und Sporthotel Silvretta aufgegeben. Auch aus dem operativen Geschäft der übrigen Unternehmen der Gruppe wolle sich Klaus zurückziehen, erklärte Tschofen. „Walter Klaus hat gerade in den vergangenen beiden Jahren mit dem Kauf der Bodensee-Schifffahrt ein großes Pensum bewältigt, er möchte sich nun gesundheitlich schonen“, so der Holding-Sprecher über den 72-jährigen Unternehmer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Klaus-Imperium wird neu geordnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen