AA

Klassenerhalt und Top-5-Platz als Ziel

Tischtennis-Vorarlberg ist in Zukunft kein weißer Fleck mehr auf der Landkarte Österreich. 24 Jahre nach Lochau schafften die Kennelbacher Herren den Aufstieg in die höchste Spielklasse. Gleiches gilt für Lustenaus Damen, die fünf Saisonen nach Altach erstklassig wurden.

Die “VN” befragten die Klubpräsidenten nach den Zielen.

Arno Schuchter (Kennelbach): Nach einem fünften Rang und zwei vierten Plätzen haben wir es heuer geschafft. Die zwei Veränderungen im Kader gaben den Ausschlag, dass es diesmal geklappt hat.

Bilanz

Markus Herburger (Lustenau): Der Aufstieg war zu Saisonbeginn das erklärte Ziel. Das es allerdings so glatt laufen würde und wir alle 28 Partien gewinnen, hat alle Beteiligten doch überrascht.

Da in der A-Liga nur noch drei Spieler zum Einsatz kommen, haben wir uns dazu entschlossen, Richard Korbel durch Daniel Zwickl zu ersetzen. Der Ungar ist ein absoluter Topspieler. Dadurch rückten Lang und Al Samhoury auf die Positionen zwei und drei zurück.

Zugänge

Sarah Kainz und Daniela Strauss zählen zu den Topten der nationalen Rangliste und werden auch in Zukunft das Team führen. Neu hinzu kommt Claudia Faltinger, die für Sierndorf spielte und mit 57:18-Siegen Rang sechs in der Einzelrangliste belegte.

Primäres Ziel ist sicherlich der Klassenerhalt. Bei optimalem Verlauf ist vielleicht eine Top-8-Platzierung möglich. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass wir ohne Verletzung bleiben, da wir keinen adäquaten Ersatzspieler haben.

Ziele

Ein Platzierung im vorderen Mittelfeld ist von der Papierform her realistisch. Die Topteams Froschberg, Schwechat und Pinkafeld sind für uns nur sehr schwer zu bezwingen, doch außer diesen vier Teams können wir mit jedem.

Wir erwarten uns einen echten Impuls für den Tischtennissport in Vorarlberg. Es hat 25 Jahre gedauert, bis einem Ländle-Herrenteam wieder der Aufstieg gelang. Dies sollte sich auch auf die Unterstützung durch Sponsoren und die Medien positiv auswirken.

Wünsche

Da der Grunddurchgang wie in der B-Liga in sechs Sammelrunden ausgetragen wird, bemühen wir uns, zumindest einen Heimtermin zu bekommen. Parallel zum A-Team wollen wir in der Saison 2007/08 mit einer zweiten Mannschaft in die 2. Bundesliga einsteigen.

Links zum Thema:
UTTC Raiffeisen Kennelbach
UTTV Lustenau
ÖTTV
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Klassenerhalt und Top-5-Platz als Ziel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen