Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klarstellung zum geplanten Hochregallager der Firma Rondo

Die Rondo Ganahl AG behauptet bezüglich der Realisierung des geplanten Hochregallagers in einer Aussendung: „Aufgrund des Einspruchs e i n e s Anrainers geht das Verfahren nun in die nächste Instanz.

“ Hiermit stellen wir AnrainerInnen und Betroffene klar, dass nach wie vor mehr als E i n e / r gegen das Ausmaß des geplanten Hochregallagers sind. Allerdings ist es ein enormer Kostenaufwand, sich rechtlich gegen einen derart großen Betrieb – wie es die Firma Rondo ist – zu stellen und somit nicht für Jede/n möglich, sich zu beteiligen.

Wir möchten außerdem nochmal auf die Unterschriftenliste von über 250 besorgten Frastanzer BürgerInnen verweisen. Die Argumente wurden mehr als einmal kommuniziert, aber sowohl Landeshauptmann, als auch Bürgermeister und Geschäftsleitung der Rondo Ganahl AG hüllen sich in Schweigen. Dies weckt großes Unverständnis, wenn AnrainerInnen-Interessen so missachtet und unter den Tisch gekehrt werden.

Christian Ranggetiner, Lifereweg 3, 6820 Frastanz im Namen aller betroffenen AnrainerInnen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Klarstellung zum geplanten Hochregallager der Firma Rondo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen