AA

Klarer EHC-Sieg im „Wauld“

Lustenau-Goalie Bernhard Bock war in Alberschwende nicht zu bezwingen.
Lustenau-Goalie Bernhard Bock war in Alberschwende nicht zu bezwingen. ©siha

Lustenau. Der EHC Lustenau trat mit einem deutlichen 5:0 (2:0, 1:0, 2:0)-Erfolg beim EHC Bregenzerwald die Heimreise an. Die „Sticker“ erwiesen sich in den ersten beiden Dritteln als Meister der Chancenverwertung, zudem war Goalie Bernhard Bock vor allem im Mitteldrittel der “Turm in der Schlacht”. Den Torreigen eröffnete Christian Gmeiner, der einen Schuss von Samuel Roberts zum 0:1 abfälschte (11.). Kurz darauf gelang war Toni Saarinen in Überzahl das 0:2 (13.).
Das zweite Drittel gehörte in der Anfangsphase den Hausherren, anstelle des Anschlusstreffers fiel aber das 0:3 durch Lukas Fritz nach einem schön vorgetragenen Angriff (33.). Im Schlussabschnitt kontrollierten die Lustenauer die Partie nach Belieben und kamen durch zwei weitere Tore von Adrian Ströhle (50.) und Juha Matti Vanhanen (60./5:3 Überzahl) zu einem klaren Derbysieg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Klarer EHC-Sieg im „Wauld“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen