Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kirchen-Sex-Affäre

Bischof Küng glaubt nicht an Zufall, dass diese Vorwürfe gerade jetzt - während der Visitation - publik wurden. „Ich habe Verdachtsmomente und konkrete Hinweise, dass die Vorfälle benützt werden, um andere Ziele zu verfolgen“.  

Konkrete Verdächtigungen wollte Küng aber nicht in den Raum stellen. Auch auf Nachfragen der Journalisten wollte der Bischof keine Auskünfte geben.

„Ich habe den Eindruck, denen geht es nicht etwa um die gute Disziplin im Seminar, denen geht es um etwas anderes“. Bischof Küng betonte aber, dass er „nichts zudecken“ wolle. „Wir müssen die Wahrheit sehen, jeder soll in seinem Haus kehren, wir auch, auch wenn es manchmal schmerzhaft ist“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kirchen-Sex-Affäre
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.