AA

Kindergeld: LR Schmid für flexiblere Gestaltung

Schwarzach - Vorarlbergs zuständige ÖVP-Landesrätin Greti Schmid hält eine gewisse Zuverdienstgrenze beim Kindergeld speziell in den ersten Monaten nach der Geburt für sinnvoll.

„Allerdings sollte sie flexibler gestaltet werden“, betonte Schmid am Freitag auf APA-Anfrage. Gerade kurz nach der Geburt sollte die Mutter beim Kind bleiben können, so die Landesrätin.

Hinsichtlich einer flexibleren Gestaltung wünscht sich Schmid „keine so harten Übergänge“. Derzeit könne die Unterstützung von einem auf den anderen Tag wegfallen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kindergeld: LR Schmid für flexiblere Gestaltung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen