AA

Kindergartenkinder lernen Bus fahren

Schwarzach - Kinder im Linienbus: Oft keine einfache Sache bei so viel Neuem, das zum Ausprobieren verlockt, bei kindlichem Überschwang und auch manchem Risiko.
Bilder 

Damit hier Spaß und Freude auf Dauer im Vordergrund stehen, luden die “plan-b Gemeinden” heute über 600 Kindergartenkinder gemeinsam mit der der ÖBB-Pustbus GmbH, der Exekutive und weiteren Partnern zur Aktion “Kids im Bus”.

Polizei, Buslenker und der Kasperl zeigten, wie auch die ganz Jungen bestens mit dem Bus unterwegs sind. Der Weg zur Haltestelle, das Warten, Einsteigen und Mitfahren – auch Bus fahren will gelernt sein.

Die “plan-b Gemeinden” Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt gaben heute über 600 Kindergartenkindern die Möglichkeit dazu. Linienbusse holten die Kinder mit ihren Betreuerinnen an den Kindergärten nächstgelegenen Haltestellen ab und brachten sie zur ÖBB-Postbus-Garage nach Wolfurt.

Dort warteten schon Vertreter der Gemeinden und der Exekutive, weitere Linienbuslenker und der Kasperl auf die Kinder. In mehreren Situationen erfuhren die Kinder etwa, dass ausreichend Abstand zu den sich öffnenden Türen oder zu einem fahrenden Bus unbedingt einzuhalten ist.

Die bei der Demonstration vom ausschwenkenden Bus umgestoßene Puppe blieb vielen im Gedächtnis und hilft so, Unfälle zu vermeiden. Kasperl und andere bekannte Figuren gaben zusätzliche Tipps, wie sich Kinder und Erwachsene im und rum um den Bus verhalten sollten. Eine feine Jause rundete das Erlebte ab, bevor die Kinder im Bus wieder zurück fuhren.

Umfrage: Fahren Kinder mit dem Bus?

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kindergartenkinder lernen Bus fahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen