AA

Kindergärten zu wenig flexibel?

Das Dornbirner Kindergartensystem gehört zu den flexibelsten im Land.
Das Dornbirner Kindergartensystem gehört zu den flexibelsten im Land. ©Stadt
Kindergärten zu wenig flexibel?

Dornbirn. “Wir hatten gerade einen Elternabend im Kindergarten und haben festgestellt, dass dieser gar nicht so flexibel ist, wie die Stadt immer betont (kinderfreundliches Dornbirn). Jede angefangene Stunde kostet 2,50 Euro. Wenn man also einmal etwas länger arbeiten muss, heißt es, bitte zahlen”, meldet sich Tanja Freuis im Bürgerforum. “Das Mittagessen kostet zudem 7,50 Euro und das ohne Nachtisch. Mich würde interessieren, was das Essen und jeder dazu gebuchte Nachmittag in anderen Kindergärten kostet?”, fragt Tanja Freuis. Michael Hinterauer meint dazu: “Es wird Flexibilität bemängelt, gleichzeitig lese ich aber, zugebuchte, nicht angemeldete Stunden sind möglich, das Personal ist in jedem Fall anwesend, Mittagessen kann man haben mit oder ohne Nachtisch, mit Betreuung der Kinder und auch ganze Nachmittage kann man dazubuchen. Von den Kosten – die Mutti ist am Arbeiten und verdient Geld und erwartet, dass dafür von uns allen bezahlt, die Kinder Gratis gehütet und unterhalten werden? Ich war vor mehr als zwei Jahrzehnten das erste Mal in Schweden und dort müssen beide Elternteile arbeiten, denn durch die Ganztagesschulen und Kindergärten die es dort verpflichtend gibt und die teuer sind, kann es sich kaum eine Familie leisten, dass nur ein Elternteil am Arbeiten ist. Daher bin ich der Meinung – uns steht es frei es zu tun oder nicht zu tun und diejenigen die ihre Kinder abgeben wollen, sollen dafür auch bezahlen und diejenigen die es sich nicht leisten können, erhalten Unterstützung.” Auch Bernadette Meusburger sieht das ähnlich: “Ich kann Herrn Hinterauer zum größten Teil zustimmen. Von Gratisleistungen im Kinderbetreuungs- und Bildungsbereich muss man sich jetzt eben verabschieden und das finde ich auch richtig. Vor allem muss einem klar sein, dass besonders die geforderte Flexibilität nicht umsonst sein kann. Und wenn das Kind zu Hause isst, kostet es der Haushaltskasse auch etwas, warum soll das im Kindi anders sein?” Die Stadt Dornbirn nimmt daraufhin umgehend Stellung zur Diskussion. “Das Dornbirner Kindergartensystem gehört zu den flexibelsten im Land. Ziel ist es, den jeweiligen Bedürfnissen der Familien möglichst gerecht zu werden. Gleichzeitig ist es aber auch notwendig, den Personaleinsatz möglichst optimal zu planen – deshalb melden die Eltern ihren Bedarf an Betreuungszeiten verbindlich an. Die Familien werden jeweils im Vorfeld umfassend über die Angebote und Preise informiert. Dazu legen wir jährlich vor der Anmeldung einen Folder auf, der sämtliche Informationen beinhaltet. Fragen können individuell im Rahmen des Anmeldegesprächs gestellt und beantwortet werden. Die Kindergartenleiterinnen sind äußerst bemüht, auf die jeweiligen Wünsche der Eltern einzugehen. Wir haben dafür auch von vielen Seiten Lob erhalten”, erklärt Pressesprecher Ralf Hämmerle. “Die Eltern legen im Vorfeld die für sie erforderlichen Öffnungszeiten des Kindergartens fest. Diese gelten dann das ganze Jahr. Entsprechend der Anmeldungen wird auch der Personaleinsatz geplant. Wir teilen das Personal nach Bedarf ein, wenn wenig Kinder angemeldet sind, ist auch weniger Personal eingeteilt. Zusätzliche Zukäufe, die nicht bis zum 20. des Vormonates angegeben werden, werden mit € 2,50 pro angefangener Stunde abgerechnet (Verwaltungsaufwand). Das gilt auch für das Essen, das kostet nämlich wenn es normal bestellt wird € 4,20 und nur wenn es im Notfall kurzfristig dazugebucht wird, werden € 7,50 verrechnet. Extra Zukäufe sind nur im Rahmen der festgelegten Öffnungszeiten des Kindergartens möglich”, so Hämmerle abschließend.

Infos zu den Kosten:

Grundangebot für 5- bis 6-Jährige: Mo bis Fr 7.00 bis 12.30 Uhr und zwei Nachmittage nach Wahl von 13.30 bis 16.30 Uhr: gratis
Grundangebot für 4- bis 5-Jährige: Mo bis Fr 7.00 bis 12.30 Uhr und zwei Nachmittage nach Wahl von 13.30 bis 16.30 Uhr: 47,20

6850 Dornbirn,6850 Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kindergärten zu wenig flexibel?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen