Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kinderbetreuung: NEOS fordern Schecksystem

Landtagsabgeordneten Sabine Scheffknecht und NEOS Nationalratsabgeordneten Doris Hager-Hämmerle
Landtagsabgeordneten Sabine Scheffknecht und NEOS Nationalratsabgeordneten Doris Hager-Hämmerle ©NEOS
Die NEOS wollen die Einführung eines Schecksystems. Das bedeutet, dass Eltern einen Scheck oder Gutschein für einen Kinderbetreuungsplatz ihrer Wahl bekommen.

Was die Kinderbetreuungsquote angeht liegt Vorarlberg im Bundesländer-Durchschnitt. Unterdurchschnittlich sind hingegen die Öffnungszeiten, kritisieren die NEOS am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

Bei den Öffnungszeiten hat Vorarlberg im Bundesländervergleich am wenigsten Einrichtungen, die acht oder mehr Stunden pro Tag geöffnet haben, bemängeln die Pinken. Während der Österreich-Schnitt bei 71 Prozent liegt, liegt Land Vorarlberg bei 46 Prozent, rechnet NEOS-Chefin Sabine Scheffknecht vor.

Betriebliche Einrichtungen fördern

Unternehmen haben die Möglichkeit, eigene Betreuungsplätze anzubieten, und tun dies auch immer öfter. Die NEOS fordern daher, dass private und betriebliche Initiativen gefördert werden. Es sei erforderlich, bestehende Hürden für die Gründung dieser Alternativen abzubauen.

Bei den öffentlichen Betreuungsstellen sehen die NEOS die Öffnungszeiten als das größte Problem für Eltern an. Betriebliche Kinderbetreuungsstellen seien hier bedarfsorientierter und würden ihre Öffnungszeiten öfter mit den Arbeitszeiten der Eltern abstimmen.

Förderung oft wohnortgebunden

Die NEOS sehen vor allem auch ein Problem darin, das der betriebliche Kinderbetreuungsplatz oft nicht gefördert wird, wenn der betriebliche Kinderbetreuungsort nicht in der Wohnortgemeinde des Kindes liegt. Die NEOS fordern diesbezüglich flexiblere Lösungen.

Betreuungsscheck gefordert

Die NEOS sind deshalb für die Einführung eines Schecksystems. Das bedeutet, dass Eltern einen Scheck oder Gutschein für einen Kinderbetreuungsplatz ihrer Wahl bekommen - ganz gleich ob Spielgruppe, Kinderbetreuungseinrichtung oder Tagesmutter. Auch für betriebliche Angebote soll der Scheck eingelöst werden können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kinderbetreuung: NEOS fordern Schecksystem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen