Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kinder vor Drogen bewahren

Schulen, Kindergärten und Altenheime können künftig von Schutzzonen umgeben sein. Eine neue Novelle ermöglicht es Schul-Leitern entsprechende Anträge zu stellen.

Werden diese akzeptiert, dürfen verdächtige Personen im Umkreis von 150 Metern von der Polizei weggewiesen werden. Bekämpft werden soll damit vor allem der Drogenhandel in der Umgebung von Schulen. Für den Landesdrogenbeauftragten Primar Reinhard Haller haben die Schutzzonen einen hohen Symbolcharakter. Noch wichtiger sei aber, dass dafür gesorgt werde, dass in den Schulen selbst ein suchtfreies Klima herrscht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kinder vor Drogen bewahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen