AA

Kinder von erstochener Kärntnerin werden im Krankenhaus betreut

Die Kinder mussten die Bluttat nicht mit ansehen.
Die Kinder mussten die Bluttat nicht mit ansehen. ©APA
Die beiden Kinder einer am Donnerstag erstochenen 43 Jahre alten Kärntnerin werden im Eltern-Kind-Zentrum des Klinikums Klagenfurt betreut, bestätigte eine Sprecherin des Krankenhauses am Freitag auf APA-Anfrage entsprechende Medienberichte.

Man sei bemüht, eine “Unterbringung mit Perspektive” zu finden. Der Schutz der Kinder sei oberstes Ziel, so die Sprecherin. Zu den neuesten Ergebnissen der Ermittlungen kündigte der Leiter des Landeskriminalamts, Gottlieb Türk, eine Aussendung an.

Der Ehemann hatte seiner Frau aufgelauert

Der Ehemann der Getöteten gilt als dringend tatverdächtig. Er hatte seiner Frau vor dem Kindergarten aufgelauert, als diese den kleinen Sohn abholen wollte. Nach ersten Informationen der Polizei wollte sich die Frau von ihm trennen. Der Mann wurde noch am Tatort festgenommen. Die Polizei hatte am Donnerstag eine Einvernahme für die Nacht auf Freitag geplant. Ebenfalls befragt werden sollten Zeugen, wie die beiden Männer, die bei der Tat dazwischen gingen und den Mann überwältigten.

Primarius Wolfgang Wladika erklärte die weitere Vorgangsweise: Gemeinsam mit der Jugendwohlfahrt ist man nun auf der Suche nach einer stabilen Unterkunft für die Kinder. Falls sich kein Platz unter den weiteren Angehörigen finden lässt, werden für die Geschwister übergangsmäßig Krisenpflegeplätze bei speziell geschulten Familien gesucht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kinder von erstochener Kärntnerin werden im Krankenhaus betreut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen