AA

Kinder: Safety-Tour in Lustenau

Auf dem Freigelände der "Rheinhalle" Lustenau, findet am Dienstag, den 24. Mai, von 8.30 bis 14 Uhr die diesjährige Landesausscheidung der österreichischen Kinder-Sicherheits-Olympiade "SAFETY Tour 2005" statt.

Bei schlechter Witterung wandert die Veranstatlung in die Eishalle.

In allen Bundesländern Österreichs werden bis Mitte Juni 2005 die Landessieger ermittelt, welche am 10. Juni 2005 in Irdning / Steiermark ( im Rahmen der „Res-cue 2005“ ) am Bundesfinale teilnehmen werden und ihr Bundesland vertreten.

Am Wettbewerb in Lustenau werden ca. 220 Kinder der 4. Klassen Volksschule aus dem ganzen Bundesland Vorarlberg teilnehmen.

Der Wettbewerb setzt sich aus sechs Einzelbewerben zusammen, bei denen die Kin-der ihr theoretisches Wissen testen und ihr Verhalten in Notsituationen üben können. Sie müssen neben Geschicklichkeit auch sehr viel Sicherheitswissen und Kenntnis über Unfallverhütung beweisen.

Bei der Safety Schnellraterunde handelt es sich um ein großes Würfelspiel, bei dem es gilt, mit Geschick und Würfelglück und der richtigen Beantwortung von Si-cherheitsfragen rasch ins Ziel zu kommen.

Beim Radfahrbewerb ist sicheres Fahren, Kenntnis der Notrufnummern und Ver-kehrszeichen besonders gefragt.

Das Handyspiel sorgt für zusätzliche Spannung. Nach Beantwortung verschiede-ner Fragen ergibt sich aus den einzelnen Lösungen eine Handynummer. Sind alle Fragen richtig beantwortet wird der Moderator unter dieser Nummer erreicht und Punkte kommen auf das Schülerkonto.

Der Kinder-Löschwettbewerb fordert die Zielsicherheit der Teilnehmer. Mit einer Kübelspritze muss versucht werden möglichst viel Wasser durch ein Loch in einer Zielwand in einen Behälter zu bringen und so Punkte zu sammeln.

Die Gefahrensymbole muss der Teilnehmer gut kennen, wenn beim Gefahren-stoff-Würfelpuzzle viele Punkte erreicht werden wollen.

Auch die Lehrpersonen können bei der Klassenlehrer-Würfelrunde mit Glück und Geschick zu einer Verbesserung des Ergebnisses ihrer Schulklasse einen beitra-gen.

Begleitet wird die Veranstaltung von einem Rahmenprogramm, welches durch die Hilfs- und Rettungsorganisationen Vorarlbergs und das bekannte Animations-planet Team bestritten wird.

Bei dieser Kinder-Sicherheits-Olympiade ist nicht der „Einzelkämpfer“, sondern die Teamleistung der ganzen Schulklasse gefragt.

Auf diese Weise werden in Lustenau Schüler aus ganz Vorarlberg, Zuschauer und Schlachtenbummler spielerisch Sicherheit lernen.

Als Präsident des Vorarlberger Zivilschutzverbandes möchte ich diese Veranstal-tung unter das Sicherheitsmotto „Wissen ist Schutz“ und den olympischen Ge-danken „Dabei sein ist alles“ stellen. (Quelle: Vorarlberger Zivilschutzverband)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kinder: Safety-Tour in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen