AA

Kinder ins Erwachsenenalter begleiten

Professor Reinhard Haller gibt Tipps, wie Eltern ihre Kinder beim Erwachsenwerden begleiten können.
Professor Reinhard Haller gibt Tipps, wie Eltern ihre Kinder beim Erwachsenwerden begleiten können. ©VN/K. Hartinger
Bregenz. (hapf) „Die Jugend ist cool – braucht es dazu Drogen und Alkohol?“ Dieser Frage will Univ.-Prof. Reinhard Haller in seinem gleichnamigen Vortrag am Dienstag, 6. November 2012, ab 20 Uhr im Festsaal des BG Bregenz-Blumenstraße nachgehen.

Das Erwachsenwerden ist mit großen körperlichen und seelischen Veränderungen verbunden. Britney Spears brachte das – zumindest aus Mädchensicht – mit ihrem Song „I’m Not a Girl, Not Yet a Woman“ deutlich zum Ausdruck. Damit umzugehen ist weder für die Heranwachsenden noch für deren Eltern einfach. Alte Regeln aus Kindertagen gelten nicht mehr.  Mit Alkohol und Drogen versuchen manche Jugendliche, diese Zeit des Übergangs zu überwinden und finden das auch noch cool. Oder sie konsumieren Drogen, um einfach in der Gruppe dazu zu gehören.

Reinhard Haller, Leiter der Stiftung Maria Ebene sowie Drogenbeauftragter des Landes und 2010 für sein Wirken mit dem Dr.-Toni-Russ-Preis und –Ring ausgezeichnet, kennt diese Thematik und Szenarien aus seiner langjährigen Praxis. In  seinem Vortrag wird er Eltern konkrete Tipps geben, wie sie ihre Kinder ins Erwachsenwerden begleiten können, wie der Spagat zwischen Freiraum und Beständigkeit gelingt.

„Wir sind uns der großen Verantwortung der Eltern gerade in der schwierigen Zeit des Erwachsenwerdens ihrer Kinder bewusst“, sagen Nadja Rhomberg und Kriemhild Büchel-Kapeller, die Obfrauen der Elternvereine am Gymnasium Gallusstraße und Gymnasium Blumenstraße.  Die Eltern seien jedoch oft hilflos, wenn sie mit ihrem pubertierenden Nachwuchs konfrontiert sind. „Wir wollen deshalb mit dem Vortrag von Professor Haller aufzeigen, wie Eltern diese Gratwanderung zwischen Verständnis und Verboten, Regeln und Freiräumen bewältigen können.“

 Info  

 Vortrag Reinhard Haller

„Die Jugend ist cool – braucht es dazu Drogen und/oder Alkohol?“

Dienstag, 6. November 2012, 30.00 Uhr

Festsaal des Bundesgymnasiums Bregenz-Blumenstraße

Der Vortrag ist frei zugänglich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Kinder ins Erwachsenenalter begleiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen