Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kind und Hund - gemeinsam aktiv

Den richtigen Umgang mit einem Hund will der Hundesportverein den Kindern nahebringen.
Den richtigen Umgang mit einem Hund will der Hundesportverein den Kindern nahebringen. ©Gerty Lang
Wenn Kinder auf Hunde treffen, gilt es gewisse Regeln einzuhalten.
Hundesport im Zeichen für "Netz für Kinder"

Dornbirn. Kinder und Hunde können ein gutes Team sein. Aber zuvor will das richtige Verhalten mit der Fellnase gelernt sein. Dann kann es eine Freundschaft fürs Leben werden. Für acht Kinder vom Feldkircher Kinderhaus „talENTE“, einer Gruppe von Netz für Kinder, war es ein ganz besonderer Nachmittag. Sie wurden mit ihren Betreuern Lisa und Martina vom Hundesportverein Dornbirn zu einer Agility-Vorführung am Hundesportplatz Dornbirn eingeladen. Gestärkt von einem liebevoll zubereiteten Imbiss von Christine und Manfred Schüle, durften sich die Kinder selbst aktiv einbringen.

„Für uns ist es wichtig, dass Kinder das richtige Verhalten im Umgang mit einem Hund lernen. Wir möchten Kind und Tier zusammenbringen. Die jungen Menschen sehen, wie ein Hund auf Sprache und Verhalten reagiert. Dadurch erkennen sie auch, wie wichtig Ehrlichkeit und Verlässlichkeit für den Umgang miteinander sind“, erklärt Pereira da Silva, der mit seiner dreijährigen Malteserhündin Xuxa, dem weißen Blitz, schon viele Pokale und Medaillen gewonnen hat. „Agility verlangt auch von Menschen sehr viel Koordination, Körpergefühl und schnelle Reaktionen. Denn der Hundehalter muss seinen Hund an der unsichtbaren Leine durch den Parcours lenken. Dabei läuft er neben den Hindernissen her und steuert das Tier lediglich durch Körpersprache und Hörzeichen.“

Ein großes Abenteuer

Die Aktion es Hundesportvereins soll Kindern zeigen, welch liebenswertes Lebewesen ein Hund ist und was man ihm mit Geduld, Liebe und Leckerlis beibringen kann. Die neun Kinder waren Feuer und Flamme und konnten ihre kleinen Hände nicht von den Tieren lassen. Die Lieblinge waren Christines Cockerspaniels Coco und Daisy, die bei dem Parcours ihr Bestes gaben. Conny Hämmerle ist Ausbildnerin für Agility und Unterordnung und bei Turnieren mit ihren Hunden sehr erfolgreich. Selbst bei den Hindernissen mit den Hunden und ihren Besitzern mitzulaufen, war für die Besucher ein großes Abenteuer, von dem sie nicht genug kriegen konnten. Sie feuerten die Tiere an, belohnten sie mit kleinen Happen und Streicheleinheiten. „Für die Kinder ist es schon etwas ganz Besonderes, den Hundeprofis bei der Arbeit zuzusehen und dann auch noch selbst mitwirken zu dürfen“, freut sich Martina über die strahlenden Kinderaugen.

Wertvolle Tipps

„Einer der Buben hatte vor einem Jahr noch unglaubliche Angst vor Hunden gehabt. Unsere Aktion hat wie eine Therapie gewirkt und das Kind ist angstfrei“, erzählt Pereira von dem unglaublichen Erfolg. „Wir engagieren uns sehr für „Netz für Kinder“. Im kommenden Jahr werden wir in den Gastgärten unterwegs sein und die Gäste mit Musik unterhalten“, wirft Entertainer da Silva schon einen Blick in die Zukunft. „Wir hoffen auf ein spendenfreudiges Publikum“. Was man beim Umgang mit Hunden auf jeden Fall beachten soll: „Auf keinen Fall einfach hinrennen und versuchen das Tier zu streicheln. Immer zuerst den Besitzer fragen, ob es auch erlaubt ist. Wenn man Angst hat, einfach stehen bleiben, das Tier nicht beachten und vorbeigehen lassen. Keinesfalls schreien oder davonlaufen. Das regt den Jagdinstinkt des Tieres an“, gibt er den kleinen Besuchern mit auf den Weg, die sich mit ihren gut gefüllten kleinen grünen Rucksäcken, mit Geschenken von Sponsoren, glücklich wieder auf den Heimweg machten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kind und Hund - gemeinsam aktiv
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen