AA

Sandra Schoch wird neue grüne Vizebürgermeisterin von Bregenz

Kiermayr übergibt sein Amt an Sandra Schoch.
Kiermayr übergibt sein Amt an Sandra Schoch. ©VOL.AT, Grüne
Bregenz - Die Stadt Bregenz bekommt eine neue grüne Vizebürgermeisterin. Gernot Kiermayr wird seine Regierungsämter in der Vorarlberger Landeshauptstadt abgeben. Als Nachfolgerin entschied sich das Plenum der Bregenzer Grünen am Montagabend für Stadtvertreterin Sandra Schoch.

“Wir stellen damit die Weichen für die Gemeindevertretungswahl im Frühjahr 2015”, so Kiermayr, der Stadtvertreter bleiben wird. Seinen Rücktritt in die zweite Reihe verstehe er als Rollen- und Generationenwechsel. Sandra Schoch erklärte, sie wolle sich vor allem für Investitionen in die Menschen einsetzen. Der Wechsel wird am 11. Juli in der Stadtvertretungssitzung bestätigt.

Kiermayr zieht positive Bilanz

Er habe schon 2010 bekannt gegeben, 2015 als Spitzenkandidat nicht mehr zur Verfügung zu stehen, sagte Kiermayr. Seine Nachfolgerin solle eineinhalb Jahre vor dem Wahlgang die Möglichkeit erhalten sich einzuarbeiten, so der scheidende Vizebürgermeister, der die Bregenzer Grünen 13 Jahre lang leitete. Die acht Jahre währende Mitarbeit in der schwarz-grünen Stadtregierung bewertete er im Rückblick als “sehr erfolgreich”. “Bregenz ist offener, urbaner, menschlicher geworden”, so Kiermayr. Den Grünen sei in den Bereichen Stadterneuerung, Bürgerbeteiligung, Umwelt und öffentlicher Verkehr “einiges gelungen”.

Man werde die Schwerpunkte in der politischen Arbeit nun etwas verlagern, kündigte Schoch an. Habe man in den vergangenen Jahren viel in die “Hardware” der Stadt investiert, sei es nun an der Zeit, stärker in die Menschen zu investieren, etwa in Bildung und Integration. Die starke Positionierung von Bregenz in Kunst und Kultur wolle man nun dazu nutzen, damit Menschen aus der Kreativbranche, Forschung und Entwicklung in Bregenz andocken können. Zudem sollen nach dem Zentrum nun die anderen Stadtteile stärker in den Fokus rücken.

Zur Person Sandra Schoch

Die 1971 geborene Organisations- und Personalentwicklerin Sandra Schoch ist seit 2010 Stadtvertreterin mit den politischen Schwerpunkten Wirtschaft, Integration und Gleichbehandlung. Sie engagiert sich zudem in der Grünen Wirtschaft der Vorarlberger Wirtschaftskammer als stellvertretende Spartenobfrau IT und Consulting. “Ich möchte gestalten. Es gibt noch immer zu wenig Frauen in der Politik, diese Chance musste ich nutzen”, so Schoch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Sandra Schoch wird neue grüne Vizebürgermeisterin von Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen