AA

Kick-off für die Vorarlberger Kulturpicknicks in Dornbirn

Eli Preiss gastiert am Dienstag in Dornbirn
Eli Preiss gastiert am Dienstag in Dornbirn ©Elton
Am Dienstag feiert die zweite Auflage des erfolgreichen Freiluftformats mit spannenden Acts wie Eli Preiss, den Bands Junipa Gold und Atzur und dem Electronic-Soul-Duo Elis Noa ihren Auftakt.

Nach der ausverkauften Erstauflage veranstaltet Bodensee-Vorarlberg Tourismus auch heuer Vorarlberger Kulturpicknicks. An besonderen Orten im Land bieten sie jungen österreichischen MusikerInnen eine Bühne: den Singer-Songwriterinnen Eli Preiss, den Bands Junipa

Gold und Atzur und dem Electronic-Soul-Duo Elis Noa. Die Erlöse kommen dem kunstfördernden Verein Locart zugute. Für die Verpflegung sorgen regionale Betriebe. Der Verkehrsverein Hohenems und das Hotel Schwärzler laden ebenso zu Vorarlberger Kulturpicknicks wie das Mare Mio Sommercaffè im Würth-Haus in Rorschach, wo das Freiluftformat erstmals außerhalb des Landes gastiert.

„Das Konzept, ein kleines, feines Kulturprogramm während der Pandemie auf die Beine zu stellen, ist im vergangenen Jahr voll aufgegangen. Darum setzen wir die Vorarlberger Kulturpicknicks heuer fort“, sagt Initiator Urs Treuthardt, Geschäftsführer von Bodensee-Vorarlberg Tourismus. Die Picknicks finden grundsätzlich im Freien statt. In Dornbirn, Fußach und Rorschach werden die Konzerte bei Regenwetter nach drinnen verlegt.

Den Rahmen bieten wieder außergewöhnliche Orte zwischen Land und Stadt. Neben den Konzerten erwartet das Publikum an den Spielorten Führungen, etwa durch die neue CampusVäre in Dornbirn oder in der Basilika Bildstein. Die Erlöse kommen dem Verein Locart zugute. Wie 2020 können Besucherinnen und Besucher auch heuer wieder Picknickdecken aus heimischer Herstellung erwerben oder vor Ort ausleihen. Regionale Produzenten sorgen für Köstlichkeiten – selbst mitgebrachte Speisen und Getränke sind ebenfalls erlaubt.

Junge Musik aus Österreich

Den Auftakt am 24. August macht die 22-jährige Singer-Songwriterin Eli Preiss in der CampusVäre in Dornbirn. Die Wienerin mit bulgarischen Wurzeln feierte mit ihrer ersten EP bereits einige Erfolge. Am 31. August folgt nun – anstatt Nnella – die junge Vorarlberger Band Junipa Gold. Nnella musste aus gesundheitlichen Gründen leider absagen. Mit Junipa Gold begibt sich das Publikum auf eine musikalische Reise zu Sehnsuchtsorten. Frontfrau Mia und ihre drei Bandkollegen berühren mit Melancholie, Freude und Aufbruchstimmung – in Fußach bei der Werft.

Atzur sind zwei Wiener MusikerInnen, die bekannt sind für ihren kraftvollen Sound. Für den sorgen Patricia und Paul mit Piano, Synthesizer, Drums und ihren Stimmen am 7. September in Lustenau beim Museum Rhein-Schauen und Rheinbähnle. Am 14. September wird das Wiener Electronic-Soul-Duo Elis Noa – Aron und Elisa – das Publikum in Bildstein am Panoramaplatz begeistern. Ihre Musik reicht von Pop über zeitgenössischen R’n’B bis zu Future Soul.

Picknicks in Hohenems
und im Hotel Schwärzler

Der Verkehrsverein Hohenems und das Team vom „Vorkoster“ laden am 29. August zum Vorarlberger Kulturpicknick auf den Schlossberg. Dort erwarten die Gäste ein feines Frühstücks-Picknick, ein Rundgang durch die Burgruine und die Kunstinstallation von Mario Dalpra. Am 26. September schließt Rapper und Geschichtenerzähler Philipp „Scheibsta“ Scheiblbrandner die diesjährigen Kulturpicknicks im Hotel Schwärzler in Bregenz ab.

On Tour in Rorschach

Mitte August geht das erfolgreiche Freiluftformat erstmals auf Tour. Singer-Songwriter Brendan Adams spielt im Mio Sommercaffè in Rorschach mit Ausblick auf den Bodensee neue Songs mit seinem Trio, von Jazzigem bis zu dunklem Blues. Mit den Musikern geht auch der Food Truck „Eugen“ mit Haubenkoch Wolfgang Mätzler auf die Reise. 

Alle Information und Ticketverkauf im Web unter www.bodensee-vorarlberg.com/kulturpicknick

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kick-off für die Vorarlberger Kulturpicknicks in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen