KIBAKU – Schüler bauen Kunst

Konzentriert basteln die Thüringerberger Kinder an den Bühnenelementen
Konzentriert basteln die Thüringerberger Kinder an den Bühnenelementen ©Anneliese Zerlauth
Ludesch. Der Verein „Kibaku“ (Kinder bauen Kunst) ist bereits seit einigen Jahren bekannt, für seine begeisternden Aktivitäten, die er mit Kindern erarbeitet und präsentiert.

Vom 23. Bis 25. Juli veranstaltet der Verein mit den Protagonisten Martin Mackowitz und Wolfgang Hagspiel ein Festival auf der Burgruine Blumenegg.

Die Volksschüler von Thüringerberg haben für dieses Festival unter der Leitung von „Kibaku“ Bühnenelemente entworfen und gestaltet. Architekten der Uni Innsbruck setzen die Pläne um, und werden in Kürze die Plattform auf der Burgruine Blumenegg aufbauen. Die Bühne wird das Herzstück im Areal der Burgruine. Dort spielen sich besonders heimliche und unheimliche Dinge ab. Davor gibt es allerdings spannende Kinder-Workshops, wie „Tanz und Spiel mit dem Feuer“ oder „Wie die wilden Rittersleut“. Am Samstag, den 25. Juli, werden dann die erlernten Themen auf der Bühne vor Publikum aufgeführt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • KIBAKU – Schüler bauen Kunst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen