Kühler Kopf an heißen Tagen

Vorarlberger sind die hohen Temperaturen nicht gewohnt - Vorsorge und Schutz deshalb notwendig. Notarzt Dr. Robert Spiegel gibt Tipps, wie man einen kühlen Kopf bewahrt.

VN: Momentan herrscht Hochsommer im Ländle mit Temperaturen um die 30 Grad. Stellt die Hitze für uns eine Gefahr dar?

Dr. Spiegel: Diese Temperaturen sind in unseren Breiten nicht alltäglich. Wir sind Hitze in der Form nicht gewohnt, daher stellt sie eine Belastung für unseren Organismus dar. Wichtig ist, dass man sich vor der Hitze schützt und Gefahren dadurch mindert.

VN: Wie kann man sich schützen?

Dr. Spiegel: Der Schutz fängt bei der Sonnencreme und dem Sonnenhut an und hört beim Lüften der Wohnung auf. Vor allem Kinder und ältere Menschen sollten Schatten aufsuchen anstatt sich der Sonne auszusetzen.

VN: Welche Symptome treten an heißen Sommertagen bei den Menschen vermehrt auf?

Dr. Spiegel: Bei älteren Menschen ist der Kreislauf sehr belastet, was vermehrt zu Herzschwächen führt. Dabei bekommen die Personen zu wenig Luft und die Beine schwellen an. Ein heißer Kopf und hoher Puls sind Anzeichen eines Hitzekollapses.

VN: Auf was sollte besonders geachtet werden?

Dr. Spiegel: Keine unnötige Belastung des Körpers. Viel trinken ist wichtig. Mindestens zwei Liter Wasser und aufgespritzte Fruchtsäfte sind notwendig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kühler Kopf an heißen Tagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen