AA

Kennzeichen bei Kontrolle abgenommen

Bludenz - Erschreckendes Ergebnis bei einer Kontrolle von Reisebussen am Donnerstagabend auf der A14 bei Bludenz. Ein Drittel der kontrollierten Busse musste stehenbleiben.

Die Vorarlberger Polizei hat in der Nacht auf Freitag fünf Reisebusse aus dem Verkehr gezogen. Bei der Schwerpunktkontrolle in Nüziders mussten außerdem bei drei Bus-Anhängern die Kennzeichen abmontiert werden. Insgesamt wurden 15 Busse und sieben Anhänger überprüft, teilte Gerhard Ellensohn, Kommandant der Landesverkehrsabteilung, mit.

Laut Ellensohn waren die häufigsten Mängel defekte Bremsen. Bei einem Bus war der Rahmen durchgerostet.

Neben den Bussen wurden auch Schwerfahrzeuge überprüft. 17 Lenker erhielten eine Anzeige wegen diverser Mängel nach dem Kraftfahrgesetz und dem Gefahrgutbeförderungsgesetz. Ein Chauffeur hatte die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten, ein anderer war alkoholisiert gewesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kennzeichen bei Kontrolle abgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen