Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kenianischer Erfolg beim Charitylauf

Die schnellsten beim Run4Africa 2019
Die schnellsten beim Run4Africa 2019 ©Verein
111 Sportler sorgten für neuen Spendenrekord beim Run4Africa.
Run4Africa 2019

Dornbirn. Auch die dritte Auflage des Charitylaufs Run4Africa im Dornbirner Rohrbach war wieder ein voller Erfolg und am Ende konnten die Organisatoren rund um Peter Bader 7.000 Euro an den Verein „Vision für Afrika“ übergeben und ermöglichen somit zahlreichen Kindern eine fundierte Schulausbildung in ihrer Heimat Afrika.

Streckenrekord knapp verpasst

Bei bestem Laufwetter machten sich am Samstag Nachmittag Sportler jeder Altersgruppe auf die Laufstrecke in der Wichnerstraße. Bei den Kindern und Jugendlichen, wie auch bei den Erwachsenen waren alle Läufer mit voller Motivation dabei und rannten neben einer guten Zeit auch für die gute Sache. Bei den Herren ging der Sieg im langen Lauf in diesem Jahr an Laufneuling „Jonny“ Papa Onyango – der gebürtige Kenianer gewann mit einer Zeit von 23:50 Minuten vor Daniel Skalsky und Daniel Kohler und verpasste damit den Streckenrekord von Spitzenläufer Paul Reitmayr aus dem Vorjahr um gerade mal 1,43 Minuten. Bei den Damen ging der Sieg der „Langstrecke“ an Mirijam Schrattner, dicht gefolgt von Katharina Reitmayr und Beate Wagner. Die Distanz über drei Kilometer ging an Fabio Sutter und Savanna Gonner.

Familiärer Rahmen bei Siegesfeier

Grass Geschäftsführer Albert Trebo und Meusburger Personalchef Roman Giesinger übergaben im Anschluss die Preise an die stolzen Sieger der Kinder- und Jugendläufe, während Sport-Stadtrat Julian Fässler und Landtagsabgeordneter Harald Witwer allen Teilnehmern für ihre Leistung gratulierten. Bei der anschließenden Siegesfeier sorgte Bruce Cradle für ausgelassene Stimmung in dem für die Veranstaltung typisch familiären Rahmen und sorgte so für einen perfekten Abschluss der dritten Auflage des Run4Africa in Dornbirn. „Den zahlreichen Sponsoren, Spendern und nicht zuletzt den 111 teilnehmenden Läufern, ein herzliches Dankeschön“, freute sich auch Organisator Peter Bader am Ende über die tolle Spendensumme. MIMA

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kenianischer Erfolg beim Charitylauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen