AA

Keine Züge über den Arlberg

Feldkirch - 18 Tage. So lange gibt's ab dem heutigen Samstag keinen Zugverkehr zwischen Bludenz und Landeck. Bahnsperre: Weitere Zahlen und Fakten

Umfangreiche Bauarbeiten entlang der 90 Kilometer langen Bahnstrecke zwischen Ötztal und Bludenz ist der Grund für die Sperre, die mit dem heutigen Samstag in Kraft tritt. „Es werden rund zehn Kilometer Schienen getauscht, 12.000 Bahnschwellen ersetzt und mehr als 800 Tonnen Gleisschotter neu aufgetragen, lässt ÖBBPressesprecher Rene Zumtobel wissen“.

Das Kernstück der Arbeiten bildet die aufwendige Sanierung der Viadukte bei der Bahnbrücke in Landeck. Allein diese kostet eine Million Euro. Für die Bahnreisenden gibt es selbstverständlich einen Schienenersatzverkehr. Laut Zumtobel versuche die ÖBB, die Einschränkungen möglichst gering zu halten.

Fakten zur Sperre

  • Bauarbeiten sorgen für 18 Tage „Stillstand“ auf der Arlbergbahn
  • Dauer der Sperre: Samstag, 11. bis Dienstag, 28. August
  • Schienenersatzverkehr: 40 ÖBB-Postbusse (bis 14. August steigen Reisende bereits in Ötztal um, ab 15. August verkehren Züge wiederum bis und ab Landeck)
  • Verzögerungen: laut ÖBB zwischen fünf und zehn Minuten
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Keine Züge über den Arlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen