AA

Keine Staatshilfe für Hypo Vorarlberg

Bregenz - Anders als in Tirol ist eine Inanspruchnahme der Staatshilfe zur Eigenkapitalstärkung bei der Landes- und Hypothekenbank Vorarlberg (Hypo Landesbank) kein Thema.

Sowohl Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) als Eigentümervertreter als auch Hypo Landesbank-Vorstandsvorsitzender Jodok Simma winkten am Montag ab.

“Das ist aus unserer Sicht nicht notwendig”, erklärte Sausgruber auf APA-Anfrage. Eigenkapitalausstattung und Ertragskraft der Hypo Landesbank seien zufriedenstellend. Simma sah ebenfalls “keinen Grund Staatshilfe in Anspruch zu nehmen – außer es werden zukünftig die Eigenkapitalvorschriften vom Gesetzgeber erhöht”.

Die Hypo Landesbank hatte ihr konzernweites Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) im Jahr 2007 auf 60,0 Mio. Euro (plus 17,6 Prozent) gesteigert. Die Bilanzsumme belief sich auf 11,98 Mrd. Euro (plus 19,2 Prozent).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Keine Staatshilfe für Hypo Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen