Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine Spur von Sexattentäter in Hard

Die Polizei Hard hat bisher noch keine Hinweise zu den zwei Männern, die in der Silvesternacht Frauen in Hard sexuell genötigt haben. Phantombilder: 

“Wir gehen von zwei Tätern aus und überprüfen derzeit einschlägig vorbestrafte Männer, aber eine heiße Spur gibt es noch nicht”, teilte der zuständige Beamte der Polizei Hard im “VN”-Gespräch mit. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und hat zwei Phantombilder veröffentlicht. “Die Frauen konnten sich gut an das Aussehen erinnern”, heißt es. Die beiden Frauen wurden innerhalb weniger Stunden im Ortszentrum von Hard von zwei Männern angesprochen, ob sie Geschlechtsverkehr haben wollen. Der erste Vorfall geschah gegen 23.20 Uhr an der Bushaltestelle Wallstraße. Ein 15-jähriges Mädchen wurde von einem etwa 16-jährigen Burschen an der Brust und zwischen den Beinen berührt. Als das Opfer zu schreien begann, rannte der Täter weg. Der zweite Vorfall ereignete sich gegen 2.45 Uhr im Ortszentrum von Hard. Eine 29-jährige Frau wurde auf dem Heimweg von einem etwa 20-jährigen Mann verfolgt und ebenfalls sexuell bedrängt.

Geschlechtliche Nötigung in Hard

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Keine Spur von Sexattentäter in Hard
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.