Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine öffentlichen Tiefgaragen-Stellplätze

Beschluss: Keine öffentlichen Tiefgaragenplätze in Riezlern.
Beschluss: Keine öffentlichen Tiefgaragenplätze in Riezlern. ©Grabherr
Die VOGEWOSI als größte gemeinnützige Wohnbauvereinigung in Vorarlberg will im Ortszentrum von Riezlern eine Wohnanlage für betreutes Wohnen errichten. Möglich wäre die Errichtung einer öffentlichen Tiefgarage im Zuge der Baumaßnahmen.

Für diese sieht die Gemeindevertretung keine Notwendigkeit, wohl aber für die Vermietung von Dauerstellflächen für Anrainer, Vermieter, Hoteliers und Geschäftsleuten.
Gebaut werden soll auf einem zentralen Grundstück in Riezlern, das der katholischen Kirche gehört. Über die Gemeinde wurde bereits der Bedarf für Wohnungen erhoben. Zudem konnten sich Interessenten für Tiefgaragenstellplätze bewerben. Diese Erhebung brachte einen Bedarf von rund 70 Stellplätzen, die von Grundstücksanrainern und auch von der Gemeinde genutzt werden könnten.  Im Zuge der Bedarfserhebung für die Fahrzeugabstellmöglichkeit ging man in der Gemeinde Mittelberg einen Schritt weiter. So stellte man auf der jüngsten öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung zur Diskussion, ob es ein Interesse an der zusätzlichen Bereitstellung von öffentlichen Parkflächen gibt.  Die Gemeindemandatare beschäftigten sich in ihren Wortmeldungen intensiv mit der in den Raum gestellten Notwendigkeit neuer öffentlicher Parkflächen. Und für diese gab es keine Fürsprecher. Die Möglichkeit für Anrainer, Geschäftstreibende und Vermieter zur Anmietung eines fixen Stellplatzes wurde befürwortet. Nicht aber neue KFZ-Abstellmöglichkeiten. Auch sei das finanzielle Risiko für die Gemeinde als Betreiber der Tiefgarage zu groß, wenn mit Tageseinnahmen spekuliert werden müsse, hieß es. Daher traf man den einstimmigen Beschluss, vom zusätzlichen Bau öffentlich nutzbarer TG-Stellplätzen abzusehen. Stattdessen will man genauere Informationen über Finanzierungsmodelle für fix angemietete Stellplätze einholen. Zudem soll die Abfrage von Stellplatzwünschen über den Kreis der Anrainer hinaus ausgedehnt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Keine öffentlichen Tiefgaragen-Stellplätze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen