AA

Keine Hoffnung auf Weiße Weihnachten

Weiße Weihnachten bleiben wohl mal wieder ein Traum
Weiße Weihnachten bleiben wohl mal wieder ein Traum
Die Hoffnung auf Weiße Weihnachten ist wohl endgültig dahin. Wie die Experten der ZAMG am Freitag prognostizierten, bleibt es auch über die Feiertage überdurchschnittlich warm, große Niederschläge sind ebenfalls nicht zu erwarten. Nach Weihnachten könnte es allerdings "spannend werden", sagte ein ZAMG-Meteorologe gegenüber der APA.
Prognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Über das Wochenende liegen Frühtemperaturen meist knapp über dem Gefrierpunkt, bei Nebel kann es aber auf minus fünf Grad abkühlen. Im Laufe der Tage klettern die Temperaturen auf bis zu zwölf Grad. Noch milder wird es in Lagen zwischen etwa 1.000 und 1.500 Metern Seehöhe. Dort sind sogar rund 14 Grad möglich.

Dieser Trend setzt sich auch bis Weihnachten fort. “Am Montag gibt es eine schwache Störung”, sagte der Meteorologe. Aber auch hier hält sich der Niederschlag in Grenzen.

Weihnachten zu warm für die Jahreszeit

Der 24. Dezember dürfte ebenfalls klar zu warm für die Jahreszeit werden. Auch hier erwartet die ZAMG österreichweit klare Plusgrade. 25. und 26. Dezember werden ähnlich verlaufen, erst danach könnte es “spannend” werden. “Da gibt es aber noch viele Fragezeichen”, sagte der Meteorologe. Es könnte aber deutlich kühler werden. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Keine Hoffnung auf Weiße Weihnachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen