AA

Keine Geschäftemacherei auf Kosten von Tieren

Bregenz - "Tierschutz steht in Vorarlberg nicht nur auf dem Papier, sondern gilt in der Praxis. Es gibt für die Haltung von Tieren klare Regeln, die strikt einzuhalten sind.", so Landesrat Erich Schwärzler.

Anstoss für diese Äußerung ist der Fall jenes völlig überladenen niederländischen Tiertransporters, den die Polizei kürzlich auf der Autobahn stoppen konnte.

„Wir haben in Vorarlberg hohe Standards in Sachen Tiergesundheit und Tierschutz. Gegen jede Form von Tierquälerei muss streng vorgegangen werden. Eine Geschäftemacherei, die unter Missachtung des Tierschutzes erfolgt, lehne ich entschieden ab. Hierzu zählen auch internationale Tiertransporte, wo tausende Tiere nur aus Profitdenken durch die Länder gekarrt werden. Vorarlberg legt daher großen Wert auf funktionsfähige regionale Strukturen in der Landwirtschaft“, so Landesrat Schwärzler. Sein Dank gilt den Behörden und der Exekutive, die den niederländischen Tiertransporter im Interesse des Tierschutzes angehalten haben.

Quelle: Amt der Vorarlberger Landesregierung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Keine Geschäftemacherei auf Kosten von Tieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen