AA

Keine Einigung für Fracking-Verbot erzielt

Weltweit protestieren Aktivisten für ein Fracking-Verbot. In Österreich ist keines in Aussicht.
Weltweit protestieren Aktivisten für ein Fracking-Verbot. In Österreich ist keines in Aussicht. ©EPA
Bregenz/Wien - Die Vorarlberger Nationalratsabgeordneten konnten sich nicht auf einen parteiübergreifenden Antrag für ein Fracking-Verbot einigen.
Nein zu Fracking am Bodensee
Kein Fracking am See, aber...
Vereint gegen Fracking
Fracking-Verbot in ganz Österreich

Nun gibt es zwei: Der eine Antrag stammt von den Grünen, Neos und dem Team Stronach, in dem ein klares Verbot für kommerzielles Fracking gefordert wird. Der andere stammt von SPÖ und ÖVP und wird von der FPÖ unterstützt, in dem eine neue gesetzliche Prüfung über Gefährdungen verlangt und lediglich ein temporäres Verbot ins Auge gefasst wird. Der Grünen-Abgeordnete Harald Walser reagierte enttäuscht. Der Antrag von SPÖ und ÖVP sei zu vage. Diese wiederum kritisierten, dass der Antrag von Grünen, Neos und Team Stronach im Ausschuss keine Zustimmung bekommen hätte.

Den ganzen Artikel lesen Sie in den “Vorarlberger Nachrichten“.

So funktioniert Fracking

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Keine Einigung für Fracking-Verbot erzielt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen