AA

Kein Cross-Border-Leasing für Spitäler

Aus Gründen der Sicherheit und der Eigenständigkeit wird das Land Vorarlberg keine "Cross-border-Leasing" Finanzierungen durchführen.

Darüber informierte Landeshauptmann Herbert Sausgruber am Dienstag in einer parlamentarischen Anfragebeantwortung. Im Zusammenhang mit der dynamischen Kostenentwicklung im Bereich der Landeskrankenhäuser seien Überlegungen über ein mögliches Cross-Border-Leasing angestellt worden, berichtete Sausgruber: „Nach eingehender Prüfung wurde insbesondere auf Grund der langen Laufzeiten und der möglichen Einschränkungen der Handlungsfreiheit bei beabsichtigten Veränderungen, sowie der verbleibenden Restrisiken, davon Abstand genommen.“

Aus analogen Risikogründen wurde ebenfalls bei den Vorarlberger Illwerken von einer weiteren Verfolgung der möglichen Finanzierung über Cross-Border-Leasing abgesehen, unterstrich Sausgruber die ablehnende Haltung gegenüber dieser in Mode kommenden Finanzierungsform.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kein Cross-Border-Leasing für Spitäler
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.