Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Kein Buch für Musterschüler und Bürokraten"

Marjana Gapanenko liest im Literaturhaus.
Marjana Gapanenko liest im Literaturhaus. ©Lukas Beck

Im Literaturhaus Schanett ist am 4. November die russische Schriftstellerin Marjana Gapanenko zu Gast. Sie liest um 20 Uhr aus ihrem Debütroman “Annuschka Blume”.

Der Briefwechsel zwischen der in der ukrainischen Provinz lebenden Lehrerin Annuschka und Piotr, dem Journalisten und Weltenbummler ist 251 Seiten schwer. “Das ist ein Buch, das vor Seele, vor Liebe, Pathos, Witz und Farben nur so trieft”, steht auf dem Klappentext des Buches, das gerade im Residenz Verlag erschien und von Verlagsleiter Herwig Bitsche vorgestellt wird. Ein wunderliches Buch, das viel erzählt über die russische Seele und wie man die Steppe in verschneiten Bergen erspähen kann.

Das Gespräch mit der Schriftstellerin führt Literaturhaus-Programmleiter Peter Natter.

Infos: Tel. 0650 728 3627, www.literaturhaus-schanett.at

 

Schweizer Straße 25,6845 Hohenems, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • "Kein Buch für Musterschüler und Bürokraten"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen