AA

Kein „Halbzeittitel“ für die Wälder Kicker

Die Vorarlbergligsten Egg und Alberschwende haben im Herbst eine gute Figur gemacht.
Die Vorarlbergligsten Egg und Alberschwende haben im Herbst eine gute Figur gemacht. ©siha

Egg, Alberschwende, Bezau und Mellau 1b überwintern auf
Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.

Bregenzerwald. Das hat es schon seit vielen einigen Jahren
nicht mehr gegeben. Nach Abschluss der Hinrunde holte sich kein einziger Wälder
Fußballverein die „Winterkrone“ und auf einem Aufstiegsplatz liegt ebenfalls
keiner. Die Fußballer aus Egg, Alberschwende, Bizau, Bezau, Doren, Andelsbuch
(1b-Team) und Mellau dürfen sich aber noch berechtigte Hoffnungen auf den
Aufstieg in die nächst höhere Liga machen.

Herbstmeistertitel verspielt

Der FC Brauerei Egg hätte mit sich mit einem Sieg im
Nachtragsspiel beim FC Wolfurt zum Herbstmeister in der Vorarlbergliga machen
können. Es setzte aber eine 0:1-Niederlage, womit die Egger, die nach dem
verpatzten Saisonstart immer besser in Fahrt kamen, mit drei Punkten Rückstand
auf Tabellenführer Höchst in die Winterpause gehen.

Nur einen Zähler dahinter liegt das Überraschungsteam vom FC
Sohm Alberschwende, das als Aufsteiger eine nahezu perfekte Hinrunde spielte.
Zuletzt schoss die Milovanovic-Elf den von Verletzungen geplagten Kaufmann
Bausysteme FC Bizau mit 4:0 vom Platz. Letzterer liegt einen weiteren Punkt
zurück.

Abstiegssorgen

In der Landesliga und der 1. Landesklasse plagen alle Wälder
Teams Abstiegssorgen. Sulzberg (10.) und Langenegg (12.) sind im Frühjahr
ebenso gefordert wie eine Liga tiefer RW Langen (11.). Für den FC
Schwarzenberg, der mit nur einem Punkt abgeschlagen am Tabellenende liegt, ist
der Zug wohl eh schon abgefahren.

Der VfB Bezau liegt in der 2. Landesklasse nach
Anlaufschwierigkeiten nach der Hälfte der Spiele punktegleich mit dem
Tabellenzweiten Tisis auf Rang drei und könnte das Saisonziel „Aufstieg“ noch
verwirklichen. Riefensberg hat die „Rote Laterne“ inne und fünf Zähler
Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Lingenau, Hittisau und Krumbach
überwintern in der mittleren Tabellenrregion.

Mittelfeldplatz

Eine Liga tiefer finden sich die Wälder Teams aus Au, Egg
und Alberschwende/Buch im gesicherten Mittelfeld wieder und werden im Frühjahr
wohl mit dem Auf- und Abstieg nichts zu tun haben.

In den untersten Ländleligen dürfen Doren und Andelsbuch 1b
(4.Landesklasse) beziehungsweise Mellau/Bizau 1b (5. Landesklasse) mit vier
beziehungsweise drei Punkten Rückstand noch mit dem Aufstieg liebäugeln.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Kein „Halbzeittitel“ für die Wälder Kicker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen