AA

Kathreintanz der TG Feldkirch

Jung geübt wer ein er ein guter Volkstänzer werden will
Jung geübt wer ein er ein guter Volkstänzer werden will ©Manfred Bauer, TG
Volkstanzen und Volksmusik begeisterte am Samstag weit über 200 Gäste im Pförtnerhaus.
Kathreintanz

Feldkirch. (sm) Wie schon in den vergangenen 30 Jahren konnte Herbert Frei, Obmann und Kontrabassist der Volksmusikanten der Trachtengruppe Feldkirch, weit über 200 Besucher zum Kathreintanz 2012 begrüßen.

Überrascht und erfreut waren die Organisatoren von der Vielzahl jener Gäste, die gekommen waren und keiner Trachtengruppe angehören. Wie in den Vorjahren, sorgten die Muntafuner Tanzbodamusig und die Volksmusikanten der TG Feldkirch für viel Schwung auf der Tanzfläche und für gute Unterhaltung im Saal. Herbstlich und mit vielen Lichtern liebevoll geschmückt waren der Stiegenaufgang im Pförtnerhaus und besonders die Bühne im vollbesetzten Saal.

Große Begeisterung

Die Mitglieder der TG konnten mit den teilweise vorgezeigten Tänzen die Besucher, aber auch die zahlreichen Trachtenträger bis zum Schluss zum Mitmachen begeistern. Auch Stadträtin Barbara Schöbi-Fink war mit Gatte Philip oft auf der Tanzfläche zu sehen. Das Bewirtungsteam um Brigitte Hepberger, sie konnte mit ihrem Volkstanz-Teller einen Hit landen, und klarerweise das große Kuchenbuffet waren von Beginn an ein Renner. Evelyn Fink mit Martina und Lucas begeisterten in der Pause mit Geige, Harfe und Steirischer sowie interessanten Volkslied- / Volksmusik Kombinationen.

Ein herzliches Danke gab es für Obmann Herbert Frei vom Stellvertreter Thomas Fussenegger für dessen unzählige, leitende und oft unbemerkten Schritte. Ebenso erhielten Lothar Schuler mit Bianca, vom Tanzsportclub Swing & Dance, für deren Übernahme des latein-amerikanischen Teiles vom Tanzkurs „Polka trifft Samba“ ein Danke sowie einen Schattenburger Wein und Blumen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Kathreintanz der TG Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen