Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kassiererin stellt notorischen Ladendieb

Ein 46-jähriger Mann aus Tettnang klaute zwei bis drei Mal pro Woche in Lindau Rasierklingen und Köpfe für elektrische Zahnbürsten. Das originalverpackte Diebsgut tauschte er dann in Drogeriemärkten in Vorarlberg gegen bares Geld.

Bis gestern. “Aus Kundenfreundlichkeit wurden die Waren auch ohne Kassabeleg eingetauscht”, sagt Harry Urach vom Gendarmerieposten Götzis den “VN”. So erwirtschaftete sich der Kriminelle seit sechs Monaten ein illegales Zusatzeinkommen von etwa 100 Euro pro Woche – insgesamt 2.600 Euro Schaden.

Gestern dann probierte er die Masche beim “dm” in Bregenz und beim “Bipa” in Dornbirn. Als er jedoch einen anderen Dornbirner Drogeriemarkt betrat, erkannte die Filialleiterin den Mann: Er war vor zwei Wochen bereits da! Während der Mann flüchtete, warnte sie die anderen Filialen. “Prompt stand der Mann wenig später im Götzner “dm”-Markt”, schildert Harry Urach.

Die Kassierin reagiert geistesgegenwärtig, verriegelt unauffällig die Schiebetür und verständigt die Gendarmerie. “Den Mann hat sie tatsächlich so lange hingehalten, bis wir vor Ort waren – die Angestellte hat sich wirklich couragiert verhalten”, loben die Gendarmen. Der Deutsche wird auf freiem Fuß angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kassiererin stellt notorischen Ladendieb
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.