Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Karren: Gäste spenden spielend

Stolze 792 Euro erspielten die Besucher des Panoramarestaurants Karren in Dornbirn an den sechs Abenden im Oktober und November für die Aktion "Äthopien – Direkthilfe Schwester Servita".

Die aus Dornbirn stammende Schwester Servita heißt mit bürgerlichem Namen Waltraud Lau und ist seit über 10 Jahren in Äthopien tätig. Im Mittelpunkt ihrer täglichen Arbeit steht die Organisation von Grundbedürfnissen, die für uns selbstverständlich sind, so z.B. Nahrungsmittel, Unterkunft, Krankenstation…

Die Initiatoren, das Wirtepaar Nöckl und der Bruder von Schwester Servita, Herbert Lau gewährleisten, dass es sich tatsächlich um eine Direkthilfe im wahrsten Sinne des Wortes handelt. Ein großer Dank gilt den Karren-Gästen, die sich für dieses Hilfswerk engagiert haben. Die Aktion „Spielend helfen“ im Panoramarestaurant Karren wurde in Kooperation mit dem Casino Bregenz durchgeführt. (Quelle: Dornbirner Seilbahn GmbH)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Karren: Gäste spenden spielend
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.