Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Karosserie-Akademie sorgt für Aufsehen

Salzburg, Alberschwende - Die AutoZum 2011, der österreichische Branchentreff für Automobilzubehör, fand vor wenigen Tagen in Salzburg statt. Unter den Ausstellern waren auch Vertreter der Karosserie-Akademie aus Alberschwende.

Unter den Ausstellern waren auch Vertreter der Karosserie-Akademie aus Alberschwende. Geschäftsführer Wilfried Mennel und sein Team sorgten mit ihrem außergewöhnlichen Ausbildungsmodell für die KFZ- und Spenglerbranche für großes Interesse.

Die Karosserie-Akademie hat ihren Sitz in Alberschwende und bietet seit 2004 praxisorientierte Aus- und Weiterbildungen für Karosserie- und Lackiertechniker an. Das in dieser Form österreichweit einzigartige Bildungsangebot stieß vor wenigen Tagen bei der AutoZum auf großes Interesse. „Die AutoZum ist eine internationale Fachmesse für Automobilzubehör in Salzburg. Zulieferer und Hersteller aus dem In- und Ausland informierten sich über unser anerkanntes Ausbildungsmodell. Kooperationsangebote und neue Kontakte bis nach Italien und Russland sind das Ergebnis unseres Messeauftritts“, erklärt Wilfried Mennel, Geschäftsführer der Karosserie-Akademie. Durch die theoretisch fundierte und zugleich praxisnahe Weiterbildung besetzt die Karosserie-Akademie eine Nische, die bei den Autobauern gefragt ist. „Der Diplomlehrgang für die Lack- und Karosserieinstandsetzung ist aber nur ein Bereich unseres Angebots. Viele Technologiehersteller wollen, dass wir umfangreiche Inhouse-Schulungen übernehmen. Damit holen sie sich aktuelles Know-how und erfahrene Ausbilder/innen ins Haus“, so Wilfried Mennel.

Bildungsangebot auf höchstem Niveau

„Unser Lehrprogramm basiert auf zwei Säulen. Zum einen halten wir Kurse, die unabhängig voneinander belegt werden können, ab. Zum anderen bieten wir Lehrgänge an, die aus mehreren Modulen bestehen. Die zwölf hochqualifizierten Akademie-Trainer sorgen für höchstes Niveau bei der Ausbildung“, erklärt Wilfried Mennel und betont: „Die gebotene Ausbildungsqualität ist so hoch, dass das WIFI seit Anfang an mit uns kooperiert. Sie empfehlen den Diplomlehrgang Karosserie-Reparatur-Manager sogar als Vorbereitung für die Meisterprüfung.“ Damit alle Teilnehmer/innen eine umfassende und persönliche Betreuung erhalten, gibt es eine beschränkte Kursteilnehmerzahl. „Im Vordergrund steht dabei das selbstständige Arbeiten“, wie Akademie-Trainer Helmut Österle erklärt: „Ich und meine Ausbildungskolleg/innen legen großen Wert auf praktisches Arbeiten. Natürlich vermitteln wir auch theoretisches Fachwissen, das die Basis bildet. Aber entscheidend ist, dass das erlernte Wissen am Zielobjekt, dem Auto, angewendet wird.“

Ab März neuer Standort in Wien

Eine Konsequenz der großen Nachfrage ist die Eröffnung eines neuen Standorts. Die Karosserie-Akademie bietet ab März 2011 auch in Wien dieses Ausbildungsprogramm an. „Mit dem zweiten Standort erfüllen wir einen Wunsch unserer Kunden in Ostösterreich“, so Wilfried Mennel abschließend.

Weitere Informationen:

Karosserie-Akademie Alberschwende
Wilfried Mennel
Gschwend 349a
A-6861 Alberschwende

T: +43 (0) 55 79 71 24

Mail: info@karosserie-akademie.at
WEB: www.karosserie-akademie.com

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Karosserie-Akademie sorgt für Aufsehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen