Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kärnten vor Aufstieg

Der FC Kärnten hat sich eine hervorragende Ausgangsposition für den Aufstieg in den UEFA-Cup-Hauptbewerb geschaffen.

Die Klagenfurter gewannen am Donnerstag das Qualifikationshinspiel bei FHK Liepajas Metalurgs 2:0 (0:0) und sind damit im Rückspiel am 29. August zu favorisieren. Die Tore der nach der Pause besser als vorher spielenden Kärntner erzielten Maric (58.) und Bubalo (78.). Der Fünfte der abgelaufenen Bundesligasaison sorgte damit nach den 0:2-Niederlagen von Sturm und GAK in der Champions League-Quali für Österreichs Europacup-Lichtblick.

Die erste Hälfte im Daugawa-Stadion hatte die Truppe von Trainer Heinz Hochhauser nur mit Glück ohne Gegentor überstanden. Zu schwer tat man sich mit der für eine Heim-Mannschaft unüblichen Defensiv-Taktik des Gegners, obwohl die Spielkunst der Letten nicht über österreichischem Regionalliga-Niveau lag.

Den Umschwung brachte der Ausschluss des Liepajas-Mittelfeldspielers Klava (52.). Durch das Fehlen des Bewachers von Maric hatten die Gäste in Folge mehr Raum und nutzten diesen auch, die Letten hatten nichts mehr zuzusetzen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Kärnten vor Aufstieg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.