AA

Karfreitag im Einkaufsrausch

Eigentlich ist der Karfreitag ein Tag der Trauer. Wonnig klingelten indes am Karfreitag die Kassen in den Geschäften Vorarlbergs. Schweizer und Deutsche stürmten die Läden im Ländle.

„Der Karfreitag ist für uns der beste Verkaufstag im Jahr“ verkündet Messepark-Interspar-Geschäftsführer Wolfgang Hafner die frohe Botschaft. Zwischen 20 und 30 Prozent höher lägen an diesem Tag nicht zuletzt die Verkaufsumsätze mit ausländischen Kunden.

Insbesondere Schweizer – wegen des Preisgefälles und der Mehrwertsteuerrückerstattung – sowie Deutsche fallen in die Hallen des Konsums im Ländle ein. Waren doch jenseits der Grenze die Geschäfte wegen des Karfreitags geschlossen. „Die Leute kaufen einfach alles“, berichtet Hafner. „Dank der Umsätze an diesem Tag können wir uns eine Zeitlang an die Sonne legen“, schmunzelt er. Vor allem der Dornbirner Messepark war am gestrigen Karfreitag wieder einmal vor lauter Einkäufern fast übergequollen. Die Geschäfte hatten schon um acht Uhr auf. Wobei das sonnige Wetter andernorts noch die Kauflust beflügelt hat.

„An solchen Tagen bummeln die Leute halt auch gerne“, sagt Wolfgang Wölfle von der Wirtschaftskammer. Allein vor der Feldkircher Schattenburg seien fünf ausländische Touristenbusse gestanden. „Die Gastronomie hat sicher auch von dem guten Ausfl ugswetter profi tiert“, so Wölfle. Das kann man im Pizza-Restaurant Piazza im Messepark absolut bestätigen: „Viele Schweizer und Deutsche waren bei uns zu Gast!“ Auf dem Weg ins Ländle stauten sich die Autos allerdings gehörig – wie etwa am Lustenauer Zollübergang in die Schweiz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Karfreitag im Einkaufsrausch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen