AA

Kardinal Schönborn bekundet Betroffenheit

Der Wiener Erzbischof und Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, Kardinal Christoph Schönborn, hat seine Betroffenheit über die Flutkatastrophe bekundet.

Gegenüber der Kathpress hat er den Betroffenen seine Solidarität und sein Gebet versichert. Im Wiener Stephansdom findet morgen, Mittwoch, um 12.00 Uhr ein großer Fürbittgottesdienst für die Opfer des Hochwassers statt.

„In dieser schweren Stunde gebührt besonderer Dank den vielen Helfern der freiwilligen Feuerwehren, des Roten Kreuzes und des Bundesheeres, die unseren Landsleuten in Not beistehen da diese praktische Nächstenliebe leisten“, so Schonborn. Solidarisch zeigten sich auch die Pfarren der Erzdiözose Wien. Zahlreiche Pfarrengemeinden haben sich demnach bereits gemeldet, um den Opfern der Hochwasserkatastrophe zu helfen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Kardinal Schönborn bekundet Betroffenheit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.