Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Käpt’n Kloser übergibt Brücke

Dass der stolze Raddampfer von einer engagierten Mannschaft im bisherigen Sinne weitergeführt werde, mache ihm den Abschied etwas leichter.

So Hohentwiel-Kapitän Reinhard Kloser, als er zum Abschluss der 14. Saison symbolisch das Kommando an seinen Nachfolger Adi Konstatzky übergab.

Es schien, als weinte ob diesem Abschied in den Ruhestand sogar der Himmel. Trotzdem waren viele Freunde von weither angereist, um dabei zu sein, wenn Reinhard Kloser die Kommandobrücke gegen die „Trostbrücke 1“ tauscht. Eine bequeme Holzbank mit der Adresse jener Werft in Hamburg, bei der Kloser vor rund vier Jahrzehnten anheuerte, um auf den Weltmeeren Wissen und Können zu erlernen, das er zur Restaurierung des weltweit einzigartigen Dampfers benötigte.

Ländle-Bootschafter

Kloser sei mit seinem Schiff und seiner Mannschaft zu einem großartigen Botschafter des Landes geworden, betonte Minister Hubert Gorbach. Hohentwiel-Vereinspräsident Klaus Henninger deutete mit Anekdoten aus den Jahren der Renovierung an, welche unglaubliche Leistung Kloser erbracht hat. Dank statteten auch Hards Bürgermeister Hugo Rogginer und GR Werner Hartmann, Geschäftsführer der Schifffahrtsgesellschaft, ab und stellvertretend für die insgesamt 175 Firmen, die ihren Beitrag zur Renovierung geleistet hatten, übergab Michael Doppelmayr seinem ehemaligen Lehrling eine Uhr aus der Doppelmayr-Lehrlingswerkstatt.

Kloser dankte in erster Linie seiner Familie, die in all den Jahren Rückhalt und Hort der Ruhe und des Ausgleichs war, wo er wieder auftanken konnte. Gattin Anneliese und die Töchter Maren, Kersten und Maiken „waren mein erster Fanklub“, wie er mit Verweis auf Bilder von damals bemerkte. Dank galt den Helfern in der Renovierungzeit, seiner heutigen Mannschaft mit Ady Konstatzky, Robert Kössler, Christian Hämmerle, Romuald Pasi, Engelbert Haller, Werner Scheffknecht, Matthias Mischitz, Emil Flache und Christian Kaizler sowie dem Gastronomieteam unter Leitung von Christian und Edith Greber.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Käpt’n Kloser übergibt Brücke
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.