Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kaltfronteinbruch um die Wochenmitte

Richtig kalt wird's wieder mitte der Woche: Nicole aus Nenzing jedenfalls ist vorbereitet.
Richtig kalt wird's wieder mitte der Woche: Nicole aus Nenzing jedenfalls ist vorbereitet. ©VOL.AT/Bernd Hofmeister
Der Spätsommer nimmt ein Ende. Zu Wochenbeginn setzt sich noch die Sonne durch, ehe ein Kaltfronteinbruch um die Wochenmitte für Abkühlung sorgt. Das Wetter wird danach wechselhaft und nicht mehr so warm, so die Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Sonntag.
Das Wetter auf VOL.AT
Bichlers Wetterblog
Livebilder aus dem Ländle

Am Bodensee kann sich am Montag anfangs Nebel halten. Es queren nur ein paar hohe, dünne Federwolken, nachmittags könnten über den Gipfeln einzelne flache Quellwolken auftauchen. Es wird spätsommerlich warm. Tiefstwerte: 6 bis 11 Grad. Höchstwerte: 19 bis 23 Grad.

Das sonnige Spätsommerwetter setzt sich am Dienstag fort, am Nachmittag mit ein paar hohen Wolken und Quellwolken. Tiefstwerte: 6 bis 10 Grad. Höchstwerte: 20 bis 24 Grad.

Am Mittwoch ist es aber vorläufig vorbei mit dem Spätsommer: Es wird stark bis dicht bewölkt und es regnet teilweise anhaltend und kräftig. Dabei kühlt es ab, die Schneefallgrenze sinkt unter 2000m.

Allerletzte Schauer klingen am Donnerstag bereits wieder ab, es lockert zunehmend auf und wird vor allem über den breiteren Tälern sonnig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kaltfronteinbruch um die Wochenmitte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen