AA

Kalifornien: Fünf Tote bei Familientragödie

Offenbar wegen finanziellen Schwierigkeiten hat ein Mann im US-Bundesstaat Kalifornien vier Verwandte getötet, darunter zwei Kinder. Anschließend beging er Selbstmord, wie die Polizei vermutete.

Seine Frau hatte den mutmaßlichen Täter am Montag vermisst gemeldet und den Behörden von Geldproblemen berichtet.

Der Mann sei zum Haus seiner Schwägerin in Inglewood gefahren, einem Vorort von Los Angeles, sagte Polizeisprecher Mike McBride. Da bekannt war, dass er eine Waffe besaß, bezogen Einsatzkräfte vor dem Gebäude Stellung und stürmten das Haus am Abend. Dort fanden sie die Leiche des Mannes sowie die der Schwägerin, ihres Ehemanns und der beiden Kinder des Paares.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kalifornien: Fünf Tote bei Familientragödie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.