Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kairo: Friedensplan für Nahen Osten

Ägyptens Präsident Mubarak hat für den Nahen Osten einen neuen Friedensplan vorgeschlagen. Die 2003 vom Nahost- Quartett vorgestellte "Roadmap" habe nicht funktioniert.

In einem Brief an US-Präsident Bush habe Mubarak daher einen eigenen Vorschlag vorgebracht. Diesen wolle er am Montag mit US-Außenministerin Rice besprechen.

Die bisherige Politik der einseitigen Schritte habe keine Erfolge gezeigt und es sei an der Zeit, über eine umfassende Friedensvereinbarung zwischen Israelis und Palästinensern zu verhandeln, erklärte der Sprecher Mubaraks am Samstag. Einzelheiten zu dem Vorschlag nannte er nicht. Ägypten hat mehrfach zwischen beiden Seiten vermittelt.

Rice traf am Samstag zu ihrer mehrtägigen Nahost-Reise in Jerusalem ein. Geplant sind Gespräche in Ägypten, Jordanien, Kuwait und Saudi-Arabien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kairo: Friedensplan für Nahen Osten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen