Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kaffee trifft auf Kunst

Dornbirn. Der 1. Oktober steht ganz im Zeichen der Kaffeebohne.

Am „Tag des Kaffees“ gibt es in ganz Österreich besondere Attraktionen. In Vorarlberg haben die Cafetiers unter dem Motto „Kaffee trifft Kunst“ mit einer Reihe prominenter Vorarlberger Künstler eine Aktion ins Leben gerufen. Zwölf bildende Künstler werden an diesem Tag für die Gäste zeichnen. Jeder Künstler hat einen auf 200 Blatt limitierten Zeichenblock zur Verfügung, der zwischen 14 und 18 Uhr, gefüllt wird. Die Kunstwerke, lauter Unikate, sind ein Give-away für die Kaffeehaus-Besucher.

Im Zeichen der Bohne: Künstler im Café:

Albrecht Zauner im „Frederick“, Schruns; Christine Lingg im „Dörflinger“, Bludenz; Marbod Fritsch im „Fritz“, Bludenz; Harald Gfader im „KUB-Café“, Bregenz; Michael Mittermayer im „Theatercafé Bregenz“, Kurt Dornig im „Steinhauser“, Dornbirn; Tobias Maximillian Schnell im 21 „Café & Mehr“, Dornbirn; Kirsten Helfrich im „Gessler“, Dornbirn; Hubert Matt im „Zanona“, Feldkirch; Lisa Althaus im „Feurstein“, Feldkirch; Gerold Hirn im „Schnell“, Feldkirch und Eugen Wusch im Emser „Schlosskaffee“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kaffee trifft auf Kunst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen