Kabarettabend mit „Heilbutt & Rosen“

Bludenz. Das Thema der Pensionsvorsorge stand im Mittelpunkt des Abends. Ingo Hämmerle, Landesdirektor der Sparkassen, erläuterte die Entwicklungen der letzten Jahre im Bereich der Alterspyramide und der längeren Berufsausbildungen.

Hämmerle stellte mögliche Varianten der Vorsorge und spezielle Angebote des eigenen Hauses vor. Nach dem formellen Teil setzten sich „Heilbutt & Rosen“ mit dem Thema des Älterwerdens auf äußerst humorvolle Art und Weise auseinander. Über die ersten Reifeprüfungen der Jugend, bis zum schwierigen Thema der Familiengründung und den weiblichen Orientierungsschwierigkeiten beim Autofahren blieb den Lachmuskeln der zahlreich erschienen Gäste keine Hürde erspart. So amüsierten sich Sparkassenvorstand Christian Ertl und Landesdirektor Ingo Hämmerle ebenso über das Spiel der Protagonisten wie Vizebürgermeister und Stiftungsvorstand-Vorsitzender Peter Ritter mit Gattin Veronika und Stadträtin Carina Gebhart. Der vergnügliche Blick der Schauspieler Verena Scheitz und Helmut Vavra auf die ganz alltäglichen Szenen des Lebens sorgte auch beim Buffet für genügend Gesprächsstoff. So genossen die Prokuristen Christian Födinger und Xaver Seeberger den gemütlichen Abend auf dem Vorplatz der Remise ebenso wie Marketingleiter Arno Sprenger, Sieghard Köberle und Ursula Goldner. Über wirtschaftliche Impulse und das sehenswerte Kabarett unterhielten sich Ernst und Emilie Leu, Christoph und Marianne Lorünser sowie Stefan Kirisits mit Susanne und Erika Neyer. (cm)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Kabarettabend mit „Heilbutt & Rosen“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen