Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kabarett-Star gründet Theater

Stefan Vögel wird noch heuer das "Vorarlberger Volkstheater" eröffnen. Heimat ist das Vereinshaus (neben der Bühne AmBach) in Götzis, die erste Premiere wird bereits im Herbst dieses Jahres stattfinden.

Den Sprung vom Kabarett- ins Bühnenfach hat Stefan Vögel mit Bravour vollzogen, seine Komödien, etwa „Eine gute Partie“ oder „Süßer die Glocken“, werden von Berlin bis Wien (und natürlich auch in Vorarlberg) vor vollen Häusern gespielt. Den Einstieg ins Unternehmertum ließ er sich ebenfalls vergolden. Bevor seine Autorenakademie namens „Glanz und Gloria“ in Liechtenstein die Türen öffnete, um Bühnenautoren den letzten Schliff zu verleihen, gewann er im Fürstentum den „Businessplan-Wettbewerb“, einen Jungunternehmerpreis.

Heimat ist Götzis

Bald ist er nicht „nur“ Kabarettist, Bühnenautor und Unternehmer, sondern auch Theaterleiter. Gemeinsam mit dem Kulturfachmann Hartmut Hofer (der zuletzt sein Stück „Süßer die Glocken“ inszenierte) hat er das „Vorarlberger Volkstheater“ gegründet. Heimat ist das Vereinshaus (neben der Bühne AmBach) in Götzis, die erste Premiere wird bereits im Herbst dieses Jahres stattfinden.

Sponsoren angefragt

Vögel, der auch ein Wirtschaftsstudium absolviert hat, geht davon aus, dass sich so ein Unternehmen finanziell selbst tragen kann. Das heißt, Subventionen wird man keine beantragen müssen, aber mit privaten Sponsoren ist man bereits im Gespräch. Wie der Name schon vermuten lässt, wird der Spielplan mit „gehobener Unterhaltungsliteratur“ bestückt. Zwei Produktionen will man pro Jahr realisieren, Profi sollen mitspielen, aber auch Laien. Für Dialektstücke sei das ohnehin unumgänglich, meint Vögel, außerdem geht er davon aus, damit als „Brücke“ zwischen den Profi- und den Amateurbühnen zu fungieren. Dass auch seine eigenen Stücke oder jene erfolgreicher Absolventen seiner Autorenakademie gespielt werden, sei ebenso möglich wie die Durchführung von Tourneen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kabarett-Star gründet Theater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen