AA

Juniors starteten mit Shutout

Die DEC/ECB Juniors stehen vor dem Gewinn des Meistertitels
Die DEC/ECB Juniors stehen vor dem Gewinn des Meistertitels ©vkutzerfotografie
Zum Auftakt in die Finalserie der VEHL1 siegen die DEC/ECB Juniors mit 4:0.

Dornbirn. Im ersten Spiel des Finales in der VEHL1 trafen die DEC/ECB Juniors am vergangenen Dienstag auf den Sieger des Grunddurchgangs – das Farmteam des EHC Lustenau. 

Möglichkeiten auf beiden Seiten 

Die rund 250 Eishockeyfans in der Lustenauer Rheinhalle sahen dabei über weite Strecken eine ausgeglichene Partie mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der elften Minute nutzte Leon Rüdisser eine Möglichkeit der Gäste und brachte die Juniors mit 1:0 in Führung. In weiterer Folge die DEC/ECB Cracks mit leichten Vorteilen, doch Tore gab es bis zur zweiten Pause auf beiden Seiten keine mehr. 

Konter zum 2:0 

Die Gastgeber des EHC Lustenau starteten dann mit einem Powerplay in das letzte Drittel und hatten die Möglichkeit zum Ausgleich, doch der Dornbirner Steven Schwinger schnappte sich die Scheibe und erzielte in einem schnellen Konter die 2:0 Führung der Juniors. Die Lustenauer wurden nun etwas offensiver und dies nutzten die DEC/ECB Cracks aus – Kai Fässler und Benjamin Winkler konnten für die Entscheidung im Spiel sorgen. Damit gingen die Juniors in der Best-of-Three Serie mit 1:0 in Führung und können im zweiten Spiel am 7. März im Dornbirner Messestadion den Sack bereits zumachen und den Titel in der VEHL1 nach Dornbirn holen. MIMA

Finale – VEHL1 – 1. Spiel 
EHC Lustenau – DEC/ECB Juniors 0:4 (0:1, 0:0, 0:3)
Tore: Rüdisser, Schwinger, Fässler, Winkler; 

2. Spiel – Best-of-Three Serie
Donnerstag, 7. März, 20.10 Uhr – Messestadion Dornbirn 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Juniors starteten mit Shutout
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen