Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jungmusiklager-Abschlusskonzert mit Markus Linder

Abschlusskonzert mit Markus Linder

Feldkirch. Am Sonntagabend, 29. August, lud die Jungmusik Altenstadt zum Konzert in die Turnhalle der örtlichen Volksschule.

Durch den Abend führte Ländle-Kabarettist, Musiker und Entertainer Markus Linder, der wie gewohnt mit Witz und Charme für gute Laune bei den zahlreich erschienenen Gästen sorgte, unter denen sich auch der Feldkircher Bürgermeister Wilfried Berchtold befand.

Das erfolgreiche junge Blasorchester veranstaltete das Konzert als Abschlussveranstaltung des Jungmusiklagers, welches diesen Sommer in Damüls stattgefunden hatte. Unter der Leitung von Jugendkapellmeister Markus Lins begeisterten die jungen Musiker das Publikum gekonnt mit einem ebenso jungen wie abwechslungsreichen Programm. Unter dem Motto ?The Best of Rock & Pop? gaben die rund 35 Nachwuchsmusiker legendäre Songs wie ?Proud Mary?, ?Born to be Wild? und ?Smoke on the Water? zum Besten. Ergänzt wurde die musikalische Darbietung durch Kabaretteinlagen von Markus Linder, der aus gegebenem Anlass auch als Moderator fungierte.

Die jungen Musiker haben in der Vergangenheit bereits mehrere Preise gewonnen, zuletzt wurde das Orchester im Juli dieses Jahres mit dem ?Jugendbravo? des Landes Vorarlberg ausgezeichnet. Der Erlös des Abends kommt der Förderung der Jungmusik Altenstadt zugute. Das Geld wird in die musikalische Ausbildung investiert, um auch zukünftig weiterhin so tolle Nachwuchsarbeit gewährleisten zu können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Jungmusiklager-Abschlusskonzert mit Markus Linder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen