AA

Junger Steppenadler auf den Namen „Avolo“ getauft

Bregenz - Am Sonntag wurde auf der Adlerwarte am Pfänder in Bregenz ein junger Steppenadler getauft. Bilder der Taufe  | Video 

Gemeinsam mit der Pfänderbahn Bregenz hatte die Adlerwarte die Bevölkerung dazu aufgefordert, einen Namen für den jungen Steppenadler zu finden. Unter zahlreichen Einsendungen wählten die Falkner der Adlerwarte einen passenden Name für ihren Nachwuchs aus.

Adlertaufe

„Avolo“ – so wurde der anmutige Steppenadler am Sonntagnachmittag am Pfänder getauft. Die Namensgeberin des anmutigen Tieres war Anja Hampel: „Der Name ist mir eigentlich ziemlich schnell eingefallen. Avolo ist ein Gott, eine Buddhafigur, eine Gottheit für den Frieden. Und ich habe schwer gehofft, dass man dieses wunderschöne Tier so nennen wird!“, so die Sales Trainerin aus Hard.

„Avolo“ ist nun schon knapp vier Monate alt und wird langsam an die Falknerei herangeführt, erzählt Manuela Seylehner von der Adlerwarte: „Avolo ist eigentlich schon ausgewachsen, gerade ist er dabei, fliegen zu lernen und muss auch noch an das Publikum gewöhnt werden, bevor er dann ebenfalls an den Flugshows teilnehmen wird“, erklärt die erfahrene Falknerin.

„Avolo“ jedenfalls brachte seinen – immerhin bereits zweiten – Medientermin mit VOL Live und den Vorarlberger Nachrichten jedenfalls gekonnt lässig über die Bühne. Ein toller Bursche, meint die Adler-Patin: „Der Avolo ist ein wunderschönes Tier, er hat sehr viel Stolz, ist auf der einen Seite vorsichtig, neugierig aber auch irgendwie halbstark“, charakterisiert sie „ihren“ Adler. Die Rolle der Tierpatin war ganz neu für die Harderin: „Es ist einfach toll, diesem wunderschönen Steppenadler den Namen gegeben zu haben!“

Interview mit der Taufpatin und mit der Falknerin der Adlerwarte

Flugshows

Das Ziel der Adlerwarte ist es, den Menschen die Greifvögel näher zu bringen und ihnen Wissenswertes über die Herrscher der Lüfte zu vermitteln. In den rund 35-minütigen Vorführungen erleben die Besucher der Adlerwarte frei am Himmel fliegende Greifvögel. Weiters werden das Verhalten und die Lebensgewohnheiten der teilweise bedrohten Tierarten ausführlich erläutert.

Vorführzeiten:

1. Mai bis 5. Oktober 2008 täglich um 11:00 und um 14:30 Uhr
www.pfaender.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Junger Steppenadler auf den Namen „Avolo“ getauft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen